• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

Enkeltrickbetrüger aktiv im Kanton Basel

Am 06. August sowie am 03. September 2020 ereigneten sich erneut zwei Enkeltrick-Betrüge. Die Täterschaft erbeutete dabei insgesamt 120’000 Franken. Die Opfer übergaben das Bargeld jeweils am Bahnhof in St. Louis an jüngere Frauen. Die Polizei warnt und ruft zur Vorsicht vor dieser Betrugsmasche auf.

Am 06. August 2020, zwischen 09.00 Uhr und 17.00 Uhr, wurde eine Rentnerin in Oberwil BL, von einer angeblichen Freundin, telefonisch dazu gebracht, bei zwei verschiedenen Banken insgesamt 70’000 Franken zu beziehen. Anschliessend begab sie sich nach St. Louis und übergab dort das Bargeld an eine junge Frau.

Am 03. September 2020 erhielt eine weitere Rentnerin aus Binningen einen Anruf von einer angeblichen Freundin. Diese verlangte mehrere zehntausend Franken um einen drohenden finanziellen Verlust abwenden zu können. Die Rentnerin liess sich schlussendlich überreden und bezog bei ihrer Bank 50’000 Franken in bar. Anschliessend fuhr sie mit einem Taxi zum Bahnhof nach St. Louis und übergab dort das Geld einer unbekannten jüngeren Frau.

Speziell an diesen beiden Fällen ist die Tatsache, dass die Opfer dazu gebracht wurden, das Bargeld nach St. Louis zu bringen und dort zu übergeben.

Die Polizei Basel-Landschaft bittet einmal mehr um erhöhte Vorsicht und Beachtung der folgenden Regeln
– Am Telefon spreche ich nie über meine finanziellen Verhältnisse
– Ich übergebe kein Bargeld an unbekannte Personen

Kapo BL

Basel-LandschaftBasel-Landschaft / 08.09.2020 - 13:30:45