• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Stadt Winterthur
  • Stadt Zürich
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich
DE | FR | IT

Emmen LU: Erneuter Raubüberfall auf Tankstellenshop – Polizei sucht Zeugen


Gestern Abend wurde an der Seetalstrasse in Emmen ein Tankstellenshop überfallen. Die Täterschaft ist flüchtig. Es ist dies der zweite Raubüberfall in Emmen innert weniger Tage.

Ob zwischen den beiden Taten ein Zusammenhang besteht, ist Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

Am Donnerstag, 10. Juni 2022, 21:15 Uhr, betrat ein mit einer Sturmhaube bekleideter Mann einen Tankstellenshop an der Seetalstrasse 139 in Emmen und forderte den Verkäufer mit einem Messer dazu auf, ihm Bargeld zu übergeben. Der Täter konnte mit einer unbekannten Menge Geld flüchten. Ein Diensthund der Luzerner Polizei konnte eine erste Fährte aufnehmen, die an der Reuss entlang in allgemeine Richtung Seetalplatz bis zur alten Sedelbrücke führte. Dort verliert sich die Spur.

Der mutmassliche Täter wird mit folgendem Signalement beschrieben:

Zwischen 30 und 40 Jahre alt, 185 bis 190 cm gross, athletisch, sprach gebrochen Deutsch. Er trug schwarze Kleidung.

Wer Angaben über die gesuchte Person oder zu verdächtigen Wahrnehmungen machen kann, wird gebeten, sich mit der Luzerner Polizei, Telefon 041 248 81 17, in Verbindung zu setzen.

Bereits letzte Woche wurde in Emmenbrücke ein Tankstellenshop überfallen. Ob es sich um die gleiche Täterschaft handelt, ist noch offen und Gegenstand der laufenden polizeilichen Ermittlungen.

Quelle: Luzerner Polizei
Titelbild: Symbolbild © Luzerner Polizei


Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!



LuzernLuzern / 10.06.2022 - 09:49:31