• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

Einfamilienhaus bei Brand stark beschädigt

Münsingen/BE. Am Mittwoch, 15. Dezember 2016, um kurz vor 2040 Uhr, ging bei der regionalen Einsatzzentrale der Kantonspolizei Bern die Meldung ein, dass in Münsingen an der Löwenmattstrasse ein Einfamilienhaus brenne.

Umgehend wurden daraufhin zahlreiche Rettungskräfte aufgeboten. Als diese vor Ort eintrafen, waren an der Aussenfassade des Hauses Flammen sichtbar. Zudem stieg starker Rauch aus dem Dach empor. Den Feuerwehrleuten gelang es, das Feuer unter Kontrolle zu bringen, sodass ein Vollbrand verhindert werden konnte. Kurz nach Mitternacht wurden die Löscharbeiten schliesslich beendet. Im Anschluss wurde eine Brandwache gestellt.

Die Bewohner des Hauses, darunter drei Kinder, die sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs im Haus befunden hatten, konnten sich selbständig ins Freie begeben. Ein Mann wurde aber zur Kontrolle mit der Ambulanz ins Spital gebracht. Er und die weiteren Personen blieben aber unverletzt. Das Haus wurde durch den Brand stark beschädigt und ist zurzeit nicht bewohnbar.

Im Einsatz standen neben mehreren Diensten der Kantonspolizei Bern und einem Ambulanzteam insgesamt rund 80 Angehörige der Feuerwehren Münsingen, Belp und Rubigen sowie der Berufsfeuerwehr Bern. Ermittlungen zur Brandursache und zur Höhe des Sachschadens wurden aufgenommen.

BernBern / 15.12.2016 - 13:00:30