• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Stadt Winterthur
  • Stadt Zürich
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

Eine halbe Million Franken für den Ausserrhoder Sport

Der Regierungsrat von Appenzell Ausserrhoden nahm die Verteilung der Sport-Toto-Gelder vor und bewilligte 72 Gesuche von Verbänden, Vereinen und Trägerschaften. Damit wird der Ausserrhoder Sport mit rund Fr. 536’000 unterstützt.

Aus dem Kantonsanteil von Appenzell Ausserrhoden am Gewinn von Swisslos fliessen dem Sport 550’000 Franken zu. Von dieser Summe gehen 40 Prozent an die kantonalen und regionalen Sportverbände zur Förde-rung des Breitensports, 26 Prozent sind Beiträge an Sportanlagen, 20 Prozent werden für Sportgeräteanschaf-fungen und 11 Prozent für die allgemeine Sportförderung eingesetzt. Knapp drei Prozent fliessen zurück in den Sportfonds.

Verbände und Vereine
22 kantonale und regionale Sportverbände erhalten dieses Jahr Beiträge aus dem Sportfonds, insgesamt 220’000 Franken. Nutzniesser sind grosse Verbände wie der Appenzellische Turnverband oder der Appenzelli-sche Fussballverband, aber auch kleinere wie der Plusport-Verband oder der SAC Säntis. Mit diesen Beiträgen soll die Verbands- und Vereinstätigkeit zugunsten des Breitensports mitfinanziert und gefördert werden.

Sportanlagen
Neben jährlichen Beiträgen für die Instandstellung von Tennisplätzen wurde ein Beitrag von 125’000 Franken für den Bau eines Indoor Schiesssport-Zentrums in Teufen provisorisch zugesichert.

Verschiedenste Sportgeräte
35 Verbände, Vereine und Gemeinden erhalten finanzielle Unterstützung für Neuanschaffungen von Sportge-räten oder Sportmaterial. Die vom Regierungsrat gesprochene Summe beträgt rund 108’000 Franken. So wur-den beispielsweise Beiträge gesprochen für Unihockey- und Eishockeymaterial, Sportpistolen, ein Loipenspur-gerät, Rhönräder und Hunderte von Bällen, unter anderem Fussbälle für die sechs Appenzell Ausserrhoder Fussballvereine und einige Dutzend Faustbälle für die zweifachen Schweizer Meister und Cupsieger aus Schwellbrunn.

Allgemeine Sportförderung

Im Rahmen der allgemeinen Sportförderung werden Projekte und bedeutende Veranstaltungen, sowie von Swiss Olympic anerkannte Nachwuchstalente unterstützt. Zu diesen Nachwuchstalenten gehört der Badmin-tonspieler Livio Dorizzi aus Speicher. Ein Unterstützungsbeitrag wurde auch für den Bobfahrer und Olympia-kandidaten Alex Baumann aus Stein gesprochen. Neben vier kleineren kantonalen Sportveranstaltungen erhält auch das schweizerische Jugendskilager einen Beitrag und ein weiterer Sportförderungsbeitrag  wurde der Sportschule Appenzellerland gutgeschrieben.

Jeder Swiss Olympic angeschlossene Verband und die dazugehörenden Vereine sind berechtigt, Gesuche für den Sportfonds einzureichen. Die Einreichungsfrist für neue Gesuche ist jeweils der 30. September. Gesuchs-formulare können unter www.sport.ar.ch heruntergeladen werden. Vereine müssen die Gesuche ihrem ent-sprechenden Verband senden. Dieser übernimmt dann die Weiterleitung an die Fachstelle Sport. Gemeinden können für die Anschaffung von beweglichen Geräten, die den Sportvereinen unentgeltlich zur Verfügung ge-stellt werden, ebenfalls Sportfonds-Gesuche stellen.

Appenzell AusserrhodenAppenzell Ausserrhoden / 02.12.2009 - 15:13:35