• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Stadt Winterthur
  • Stadt Zürich
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

Dem Aufstieg nähergekommen

Fussball. Beim Nachholspiel in Uzwil gab es für die Damen aus Bühler nur eine Devise: Man wollte dem Aufstieg in die 2. Liga näher kommen.

Bereits in den Startminuten konnte man erkennen, wie das heutige Spiel ablaufen würde. Das Heimteam sah sich in die Abwehr zurück gedrängt und suchte sein Heil von Anfang an in hohen, weiten Bällen. Diese Versuche konnten aber die Verteidigung der Gäste kaum in Verlegenheit bringen. Im Gegenteil, aus dem Druck der Startphase konnten die Gäste bereits den ersten Treffer bejubeln.

Andrea Inauen setzte sich in der siebten Spielminute gegen drei Uzwiler Spielerinnen durch und schloss überlegt zum 0:1 ab. Weiterhin beherrschten vor allem die Mittelländerinnen das Geschehen auf dem Platz und kamen zu weiteren guten Möglichkeiten. Die Beste vergab Natalie Streule in der 23. Spielminute, als sie alleine vor der gegnerischen Torhüterin am Tor vorbei zielte. Zwölf Minuten später machte es die Stürmerin von Bühler besser; Andrea Inauen spielte Natalie Streule mustergültig frei und diese schloss das Zuspiel mit dem 2:0 für Bühler ab.

Nach der Pause sorgte nach wenigen Sekunden erneut die Torschützin zum 0:2 für Aufregung. Wieder fand sich Natalie Streule alleine vor der Torhüterin von Uzwil wieder, doch dieses Mal reagierte die Torhüterin sehr gut und verhinderte einen weiteren Treffer für Bühler. Die Torfrau der Heimmannschaft hatte in der Folge einige Male die Möglichkeit sich auszuzeichnen; beinahe mirakulös parierte sie in der 54. Spielminute im Anschluss an einen Eckball den Schuss von Nicole Frey.

Entscheidung durch Petra Boppart
Obwohl das Heimteam kaum einmal zu Torchancen kam und Monika Knecht im Tor der Bühlerinnen alles in allem einen ruhigen Abend verbrachte, waren alle Anhänger der Mittelländerinnen froh, als Petra Boppart in der 68. Spielminute mit dem 3:0 den Sack zumachte.

Die letzten zwanzig Minuten spielten sich dann nochmals mehrheitlich in der Hälfte des Heimteams ab, und nur noch einmal musste man aus Sicht der Gäste Angst vor einem Gegentreffer haben. Dies war kurz vor Schluss, als ein schön getretener Freistoss der Uzwiler knapp am Tor vorbei strich. So blieb es letztendlich beim hochverdienten 3:0 Auswärtssieg der Frauen des FC Bühler a.

Mit einem Sieg am Pfingstmontag den Aufstieg realisieren
Am Pfingstmontag treffen die Bühlerinnen um 14 Uhr auf der heimischen Göbsimühle auf den FC Neckertal-Degersheim. Mit einem Sieg in diesem Spiel könnten die Mittelländerinnen den Aufstieg in die 2. Liga perfekt machen.


FC Bühler – FC Uzwil 3:0
Der FC Bühler spielte mit: Monika Knecht; Nadine Güntensperger, Karin Inauen, Sibylle Diem, Andrea Inauen, Natalie Streule, Mea McGhee, Petra Boppart, Ursina Backes, Clara Brunner, Isabelle Zähner, Marion Langenegger, Martina Schumann, Mariella Capatt, Kerstin Bernardi, Nicole Frey

Appenzell InnerrhodenAppenzell Innerrhoden / 25.05.2007 - 13:30:00