• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

Crissier VD: Brand in Wohnhaus – Bewohner mussten evakuiert werden


Am Donnerstagabend, den 2. Dezember 2021, rückten die Rettungsdienste zu einem Brand in einem Wohnhaus in Crissier aus.

Die Bewohner mussten evakuiert werden.

Am Donnerstag, den 2. Dezember 2021, gegen 22.30 Uhr wurde die Kantonspolizei über einen Brand in einem Mehrfamilienhaus in Crissier informiert.

Die Feuerwehr und die Ordnungskräfte waren schnell vor Ort und stellten fest, dass das Feuer unter Kontrolle war, das Gebäude jedoch verraucht war. Die Bewohner des Gebäudes wurden aufgefordert, ihre Wohnungen zu verlassen. Nach Abschluss des Feuerwehreinsatzes konnten sie wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

Eine Bewohnerin, die durch die Rauchentwicklung stark beeinträchtigt war, wurde mit einem Krankenwagen ins CHUV gebracht. Vor Ort überprüften die Ambulanzteams den Gesundheitszustand von vier weiteren Personen, die durch Rauchvergiftungen beeinträchtigt waren.

Die Ermittlungen zur Brandursache wurden von Spezialisten der Sicherheitspolizei des Kantons Waadt und der Gendarmerie durchgeführt.

Der Einsatz erforderte den Einsatz von Feuerwehrleuten des SDIS Sorge, Sanitätern des SPSL und mehreren gemischten Patrouillen, die sich aus Gendarmen und der Gemeindepolizei (POL-APOL) zusammensetzten.

Quelle: Kapo Waadt
Titelbild: Symbolbild (© Kapo Waadt)


Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!



WaadtWaadt / 04.12.2021 - 23:22:27