• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Stadt Winterthur
  • Stadt Zürich
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

Chur war kein Stolperstein für Appenzellerinnen

Volleyball. Die Appenzellerinnen 1. Liga-Damen gewannen ihr Auswärtsspiel gegen den VBC Chur deutlich mit 3:0 und befinden sich neu auf Platz vier der Tabelle.

Der erste Satz war lange Zeit ausgeglichen. Bis zum Stand von 14:14 konnte sich keines der beiden Teams richtig absetzen. Durch gute Aktionen und hart umkämpften Bällen konnten sich dann jedoch die Appenzellerinnen einen kleinen Vorsprung herausspielen und den ersten Satz dank einem Schlussspurt mit 20:25 für sich entscheiden.

Zu Beginn des zweiten Satzes spielten die Appenzellerinnen druckvoll auf. Erst nach dem zweiten Time-Out und bei einer Führung von 6:15 konnten sie zwischenzeitlich gestoppt werden. Die Bündnerinnen gaben sich noch nicht geschlagen und kämpften sich nochmals mit harten und präzisen Aufschlägen auf 20:21 heran. Der Vorsprung war jedoch zu gross und so ging auch der zweite Satz mit 21:25 an die Appenzellerinnen.

Druck hochgehalten

Im dritten Satz begannen die Appenzellerinnen mit einem Blitzstart. Nach kurzer Zeit stand es bereits 1:6. Diesen Vorsprung verteidigte das Gastteam souverän und vermochte die Spielerinnen des VBC Chur konstant unter Druck zu setzten. So liessen die Damen um Trainer Sascha Messmer dem Heimteam keine Chance und sicherten sich dank des 20:25 Endstands weitere wertvolle Punkte. Die Aufsteigerinnen der Appenzeller Bären befinden sich aktuell auf dem vierten Tabellenplatz und haben weiterhin reelle Chancen auf einen Playoff-Platz.

Appenzell InnerrhodenAppenzell Innerrhoden / 23.11.2009 - 13:21:10