• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Stadt Winterthur
  • Stadt Zürich
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

Burgdorf BE: Todesopfer von Auseinandersetzung identifiziert

Der Mann, der am Mittwoch nach einer Auseinandersetzung seinen Verletzungen erlegen ist, konnte identifiziert werden.

Es handelt sich um einen 43-jährigen Ukrainer. Der mutmassliche Täter, ein 47- jähriger Pole, befindet sich in Haft. Umfangreiche Ermittlungen sind weiterhin im Gang.

Der am Mittwoch, 5. Juni 2024, in Burgdorf nach einer Auseinandersetzung verstorbene Mann (Polizei.news berichtete) konnte inzwischen formell identifiziert werden. Es handelt sich um einen 43-jährigen Ukrainer. Die Untersuchungen des Instituts für Rechtsmedizin (IRM) der Universität Bern haben ergeben, dass Stichverletzungen zum Tod des Mannes geführt haben. Bezüglich der Tatwaffe sind weiterführende Abklärungen im Gang.

Beim mutmasslichen Täter handelt es sich um einen 47-jährigen Polen. Die zuständige Staatsanwaltschaft hat Antrag auf Untersuchungshaft beim Zwangsmassnahmengericht gestellt. Der Entscheid ist noch ausstehend.

Unter der Leitung der regionalen Staatsanwaltschaft Emmental- Oberaargau werden weiterhin umfangreiche Ermittlungen geführt, so werden etwa der genaue Tathergang und die Hintergründe der Tat untersucht.

 

Quelle: Staatsanwaltschaft Emmental-Oberaargau / Kantonspolizei Bern
Titelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Bern

BernBern / 07.06.2024 - 16:02:39