• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Stadt Winterthur
  • Stadt Zürich
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

Bewaffneter Raubüberfall, drei Festnahmen – Zeugenaufruf

Schaffhausen/SH Am Sonntag, dem 24.03.2019 hat sich ein bewaffneter Raubüberfall ereignet. Personen wurden dabei keine verletzt. Die Polizei hat drei Tatverdächtige festgenommen und bittet die Bevölkerung um sachdienliche Hinweise.

Um 23:00 Uhr ging ein 19-Jähriger in der Schaffhauser Altstadt auf der Schwertstrasse in Richtung Fronwagplatz. Gemäss eigenen Angaben hielt er bei diesem Gang in seiner linken Hand sein Smartphone (Marke iPhone X) und in der rechten eine E-Zigarette.

Plötzlich klopfte ihm jemand auf die Schulter, worauf er stehen blieb. Darauf wurde er vom Arm eines Mannes mit Griff um den Hals nach hinten gerissen und ihm ein Messer (Klingenlänge ca. 15 Zentimeter) vor das Gesicht gehalten. Dann drückte der Räuber den 19-Jährigen mit Unterstützung eines weiteren Mannes wortlos zu Boden.

In der Folge nahmen die Räuber dem Opfer dessen Tommy-Hilfiger-Kappe und Beats-Kopfhörer vom Kopf und das iPhone aus der Hand. Obwohl noch zahlreiche Passanten auf der Schwertstrasse unterwegs waren, leistete niemand den Hilferufen des Überfallenen Folge. Dieser konnte sich schliesslich losreissen und auf den Fronwagplatz rennen, worauf die beiden Räuber in unbekannte Richtung flüchteten. Personen sind bei diesem bewaffneten Raubüberfall keine verletzt worden

Bei der eingeleiteten Fahndung konnte die Schaffhauser Polizei im Verlaufe des frühen Montagmorgens drei Tatverdächtige im Alter von 19, 25 und 26 Jahren in der Schaffhauser Altstadt und im Bereich des Bahnhofs festnehmen. Einer der drei Tatverdächtigen führte bei seiner Festnahme ein Messer mit sich. Auch besteht der dringende Tatverdacht, dass der 26-jährige Mann für die Beschädigung eines Schaufensters am späteren Sonntagabend verantwortlich ist.

Der bewaffnete Raubüberfall ist Gegenstand laufender Untersuchungen. Die Schaffhauser Polizei bittet Personen insbesondere Passanten, die am späteren Sonntagabend, dem 24.03 und am frühen Montagmorgen, dem 25.03 im Bereich Schwertstrasse/Bahnhof unterwegs waren und sachdienliche Hinweise zum bewaffneten Raubüberfall bzw. zur Täterschaft und/oder zur Sachbeschädigung machen können, sich unter Telefon +41 52 624 24 24 zu melden. Zudem verweist sie auf die Präventionsbroschüre «Zivilcourage – Bitte misch dich ein!»

SchaffhausenSchaffhausen / 26.03.2019 - 16:31:51