• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstellenshop

Basel. Ein Unbekannter in einem weissen Ganzkörperoverall überfiel eine Tankstelle.

Heute Morgen, um 4.40 Uhr, waren zwei Frauen mit der Vorbereitung zur Öffnung der Coop-Tankstelle und des Tankstellenshops in Basel an der Hochbergerstrasse beschäftigt.

Als eine der Angestellten den Shop verliess und zu den Tanksäulen gehen wollte, wurde sie von einem unbekannten und mit einem weissen Ganzkörperoverall bekleideten Täter mit einer Pistole bedroht und in den Shop zurückgedrängt.Von dort aus zwang der Täter die beiden Opfer in den Lager- und Bürobereich, wo der Räuber die Öffnung des Tresors forderte. Aufgrund dieser massiven Bedrohung öffnete eine Angestellte den Tresor, worauf der Täter das Notengeld an sich nahm. Anschliessend mussten sich die beiden Überfallenen auf den Boden legen, worauf sie vom Täter mit Kabelbindern gefesselt wurden. Danach verliess der Täter den Tankstellenshop und nachdem sich eine der Frauen befreien und ihre Kollegin ebenfalls von den Kabelbindern lösen konnte, wurde die Polizei alarmiert.

Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndungsaktion, an welcher sich mehrere Polizeipatrouillen beteiligten, konnte die Täterschaft bis zur Stunde nicht gefasst werden.

Gesucht wird in diesem Zusammenhang:

Unbekannter, cirka 190 cm gross, kräftige Statur. Der Täter trug einen weissen Einweg-Ganzkörperoverall mit Kapuze (Reissverschluss vorne), eine dunkle Gesichtsmaske mit Augenschlitz, weisse Plastiksäcke mit schwarzer Aufschrift über den dunklen Schuhen und weisse Strickhandschuhe. Der Täter hatte braune Augen
und sprach Schweizerdeutsch mit Akzent, wobei er das «R» stark rollte.

Personen, die Angaben zu diesem bewaffneten Raubüberfall machen können, wollen sich bitte mit dem Kriminalkommissariat Basel-Stadt, Telefonnummer 061 267 71 11 in Verbindung setzen oder sich auf einem Polizeiposten melden.

Basel-StadtBasel-Stadt / 11.03.2009 - 08:07:53