• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich
Bern - 14 Jugendliche angezeigt

Bern – 14 Jugendliche angezeigt

Anfang Oktober sind nach einem Raubversuch in Bern sechs Jugendliche angehalten worden. Im Zuge weiterer umfangreicher Ermittlungen konnten ihnen sowie acht weiteren Jugendlichen in unterschiedlichen Zusammensetzungen neun Raubdelikte in Bern im September und Oktober 2020 nachgewiesen werden. Sie wurden an die Justiz rapportiert.

Am Donnerstag, 8. Oktober 2020, gegen 22.45 Uhr, stellten Einsatzkräfte der Kantonspolizei Bern auf der Grossen Schanze in Bern sechs Jugendliche fest, die beim Troxlerrain Passanten bedrängten. Dabei wurde unter anderem ein Mann angegangen, wobei ein Jugendlicher mutmasslich versuchte, Wertsachen aus dem Rucksack des Mannes zu entwenden. Da sich das Opfer verbal wehrte, liessen die Jugendlichen von ihm ab und verschwanden ohne Beute in verschiedene Richtungen. In der Folge konnten die sechs Jugendlichen angehalten werden. Sie wurden für weitere Abklärungen auf eine Polizeiwache gebracht.

Aufgrund entsprechender Verdachtsmomente, die auf einen Zusammenhang mit zwei in der Nacht zuvor begangenen Delikte schliessen liessen, wurden weitere Ermittlungen getätigt. Es stellte sich dabei heraus, dass drei der angehaltenen Jugendlichen sowie weitere vier zunächst noch unbekannte Jugendliche am Mittwochabend, 7. Oktober 2020, einen Mann an der Ecke Erlachstrasse/Bühlstrasse tätlich angegangen und kurze Zeit später einen weiteren Mann am Falkenplatz tätlich angegangen und beraubt hatten.

Im Zuge der weiteren umfangreichen Ermittlungen konnten insgesamt neun Raubdelikte in der Stadt Bern im Zeitraum von September bis Oktober 2020 geklärt und die jeweiligen mutmasslichen Täter ermittelt werden. Die insgesamt 14 zum Tatzeitpunkt zwischen 14 und 17 Jahre alten Jugendlichen werden unter anderem beschuldigt, die Delikte jeweils in unterschiedlicher Zusammensetzung und in Gruppen von drei bis zehn Personen begangen zu haben. Die Ermittlungen sind inzwischen abgeschlossen und die mutmasslichen Täter müssen sich vor der Justiz verantworten.

Kantonale Jugendanwaltschaft

BernBern / 31.03.2021 - 11:26:52