• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

Beckenried NW: Eine Person (Serbe, 50) nach Einbruchversuch festgenommen


Am vergangenen Mittwoch, 10. November 2021, hat die Kantonspolizei Nidwalden nach der Meldung eines aufmerksamen Bürgers in Beckenried NW einen mutmasslichen Einbrecher vorläufig festgenommen.

Am Mittwoch, 10. November 2021, kurz vor Mittag, erhielt die Kantonspolizei Nidwalden von einem aufmerksamen Bürger aus Beckenried die Meldung, wonach er soeben beobachtet hätte, wie sich zwei ihm unbekannte Männer am Fenster des Nachbarhauses zu schaffen gemacht hätten. Nachdem er die beiden unbekannten Männer angesprochen hätte, hätten diese die Flucht ergriffen.

Gestützt auf die Meldung begaben sich umgehend mehrere Patrouillen der Kantonspolizei Nidwalden vor Ort. Im Zuge der Fahndung konnte in Tatortnähe ein verdächtiger Personenwagen mit italienischen Kontrollschildern festgestellt und zur Kontrolle gezogen werden.

Beim Fahrzeuglenker, einem 50-jährigen Serben, konnte in der Folge entsprechendes Einbruchswerkzeug fest- und sichergestellt werden, worauf die Polizei den 50-jährigen Mann vorläufig festnahm. Die zweite beteiligte Person ist weiterhin auf der Flucht. Die Fahndung nach dieser Person läuft nach wie vor.

Der verursachte Sachschaden am Fenster beträgt mehrere 100.00 Schweizerfranken. Nachdem die Staatsanwaltschaft den Festgenommenen mit einem Strafbefehl sanktioniert hatte, wurde er durch die Migration in Ausschaffungshaft versetzt. Zudem muss er mit einer Einreisesperre rechnen.

Die Kantonspolizei Nidwalden ist über die Telefonnummer 117 für den Bürger immer da. Sie nimmt Hinweise zu verdächtigen Feststellungen jederzeit unter der Telefonnummer 117 entgegen. Dabei sind möglichst genaue Angaben zu verdächtigen Personen und Fahrzeugen inklusive Kontrollschilder besonders hilfreich.

Quelle: Kantonspolizei Nidwalden
Titelbild: Symbolbild © Philipp Ochsner


Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!



NidwaldenNidwalden / 15.11.2021 - 17:34:17