• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

Autolenker fährt nach Selbstunfall einfach weiter

Etziken/SO. Ein Lenker fuhr nach einem Selbstunfall einfach weiter. Der Autofahrer war zu schnell unterwegs.

Am Freitag um 22.40 Uhr wurde der Alarmzentrale der Kantonspolizei gemeldet, dass sich in einer Kurve in Etziken ein Verkehrsunfall ereignet habe.

Wie sich später herausstellte, war ein Automobilist von Aeschi herkommend mit stark überhöhter Geschwindigkeit auf der Luzernstrasse in Richtung Etziken unterwegs. In einer Rechtskurve verlor er in der Folge die Herrschaft über sein Fahrzeug und kam nach links über die Gegenfahrbahn von der Strasse ab.

Nach einer zirka 40 bis 50 Meter langen Bremsspur kam das Auto in den Gebüschen vor einer Liegenschaft zum Stillstand. Nach zunächst missglücktem Versuch, das Fahrzeug rückwärts aus den Gebüschen wegzubekommen, fuhr der Lenker wieder vorwärts, machte im Gras respektive Gebüsch eine Rechtskurve und kam danach wieder auf die Luzernstrasse. Er führte seine Fahrt anschliessend in nördlicher Richtung fort.

Kurze Zeit später konnte das beschädigte Fahrzeug an der Hauptstrasse in Oekingen verlassen aufgefunden werden. Es wurde abtransportiert und sichergestellt. Bezüglich des möglichen Lenkers und der Unfallhergangs finden derzeit weitere Abklärungen statt.

 

SolothurnSolothurn / 21.03.2009 - 11:01:51