• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Stadt Winterthur
  • Stadt Zürich
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

Auto prallte in Unfallfahrzeug

Kiesen/BE. Auf der Autobahn A6 bei Kiesen prallte am Montagabend ein Auto in ein auf dem Überholstreifen stehendes Unfallfahrzeug.

 

Am Montag, 21. Dezember 2009, überholte gegen 2200 Uhr ein von Rubigen herkommender Autolenker mit übersetzter Geschwindigkeit auf dem Überholstreifen der Autobahn A6 in Fahrtrichtung Oberland mehrere Fahrzeuge. Auf Höhe der Einfahrt Kiesen geriet der Wagen in einer leicht ansteigenden Rechtskurve ins Schleudern, drehte sich und prallte frontal gegen die Mittelleitplanken. Mehrere Fahrzeuge hielten an und Insassen wollten zu Hilfe eilen, als der Fahrer aus dem total beschädigten Wagen stieg. Er behändigte im Auto zwei kleinere Hunde und entfernte sich mit ihnen zu Fuss in Richtung Aare. Bei einer sofort eingeleiteten Suche, an der auch ein Diensthund eingesetzt wurde, konnte der Lenker gegen 0030 Uhr angehalten werden. Ein bei ihm angeordneter Atemlufttest fiel positiv aus. Daher wurde ihm der Führerausweis abgenommen und er musste sich einer Blutentnahme unterziehen.
Kurze Zeit später nahte auf dem Überholstreifen ein zweites Auto und prallte trotz Vollbremsung des Lenkers auf das noch auf der Fahrbahn stehende erste Unfallfahrzeug auf. Dieser Wagen drehte sich ebenfalls um die eigene Achse und kam mehrere Dutzend Meter weiter total beschädigt auf dem Überholstreifen zum Stillstand. Der Fahrer wurde nicht verletzt. Ein durchgeführter Atemlufttest verlief jedoch mit über 0,8 Gewichtspromillen positiv, weshalb bei ihm eine Blutentnahme angeordnet und sein Führerausweis an Ort und Stelle abgenommen wurde.
 
Der Überholstreifen in Richtung Oberland war für rund zwei Stunden gesperrt; der Verkehr konnte die Unfallstelle auf dem Normalstreifen passieren, was  jedoch zu Rückstaus geführt hat.

BernBern / 22.12.2009 - 08:19:43