• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Stadt Winterthur
  • Stadt Zürich
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

Auto mit Gartenzaun kollidiert

Erlinsbach/SO. Auf der Gösgerstrasse in Erlinsbach war am Sonntag um 17.45 Uhr ein Automobilist Richtung Niedergösgen unterwegs.

Höhe Liegenschaft Nr. 67 drehte sich das Auto auf der schneebedeckten Strasse um die eigene Achse und kollidierte dabei mit dem dortigen Gartenzaun. Ohne sich um die Schadensregulierung im Betrag von ca. 3000 Franken zu kümmern fuhr der unbekannte Lenker weiter. Er wird deshalb polizeilich gesucht.

Anhand der am Unfallplatz vorgefundenen Fahrzeugteile könnte es sich beim schadenverursachenden Fahrzeug um einen dunkelfarbenen VW Golf älteren Jahrgangs handeln. Bei der Kollision dürfte dieser an der Front und im Heckbereich beschädigt worden sein.

Personen, die den Vorfall beobachtet haben und sachdienliche Hinweise zur Identität des gesuchten Lenkers oder zum Standort des beschädigten Autos geben können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Solothurn in Schönenwerd, Telefon 062 858 22 51, in Verbindung zu setzen

Hägendorf: Fussgänger angefahren und schwer verletzt

Am früheren Sonntagabend ist in Hägendorf ein Fussgänger von einem alkoholisierten Automobilisten angefahren und schwer verletzt worden. Er musste mit der Rega in eine Spezialklinik geflogen werden. Die genaue Unfallursache ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Ein stark alkoholisierter 28-jähriger Automobilist fuhr am Sonntag gegen 15.25 Uhr mit seinem «Audi A6» auf der Fridgasse in Hägendorf vom Dorfzentrum bergwärts Richtung Westen.

Aus noch nicht restlos geklärten Gründen kam er unvermittelt nach links von der Strasse ab, geriet mit dem linken Radpaar in eine angrenzende Grünfläche mit Böschung und kollidierte vorerst mit einem Zaun.

Danach erfasste er frontal einen 71-jährigen Fussgänger, welcher nach bisherigen Erkenntnissen auf der linken Strassenseite talwärts marschierte und wegen dem Zaun keine Möglichkeit hatte auszuweichen.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Rentner über den Zaun ins angrenzende Feld geschleudert, wo er schwer verletzt liegen blieb. Mit der Rega wurde er wenig später in eine Spezialklinik geflogen.

Nach der Kollision mit dem Mann driftete der «Audi» nach rechts ab und kam in einem Gebüsch zum Stillstand. Der PW-Lenker blieb unverletzt.

Nebst Polizeipatrouillen und polizeilichen Spezialdiensten standen zwei Ambulanzen, Notarzt, ein Rettungshelikopter der Rega mit Team, Vertreter der Staatsanwaltschaft und ein Abschleppdienst im Einsatz.

Personen, die sachdienliche Hinweise zum genauen Unfallhergang geben können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Solothurn in Hägendorf, Telefon 062 209 17 87, in Verbindung zu setzen.

SolothurnSolothurn / 21.12.2009 - 09:49:21