• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

Auto auf der A6 Lyss lichterloh abgefackelt

Auf der A6 bei Lyss ist am Mittwochabend ein Auto in Brand geraten und ausgebrannt. Der Fahrer wurde zur Kontrolle ins Spital gebracht.

Am Mittwoch, 23. Dezember 2020, kurz nach 19.20 Uhr, wurde der Kantonspolizei Bern gemeldet, dass auf der Autobahn A6 zwischen Lyss Süd und Schüpfen ein Fahrzeug brenne.

Ein Autolenker war in Richtung Bern unterwegs, als er eine Rauchentwicklung feststellte und daraufhin auf dem Pannenstreifen anhielt. Der Mann konnte das Fahrzeug verlassen, ehe dieses in Vollbrand aufging.

Ein Verkehrsteilnehmer kümmerte sich bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte um den Autofahrer und versuchte, die Flammen zu bekämpfen. Schliesslich konnten die sechs ausgerückten Angehörigen der Berufsfeuerwehr Biel den Brand löschen. Das Auto erlitt Totalschaden.

Der Autofahrer wurde mit der Ambulanz zur Kontrolle ins Spital gebracht.

Der betreffende Autobahnabschnitt in Fahrtrichtung Bern musste infolge des Einsatzes zunächst kurzzeitig komplett gesperrt werden. Anschliessend wurde der Verkehr während rund einer Stunde einspurig geführt.

Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zu den Umständen des Brandes und zur Ursache aufgenommen.

Kapo BE

BernBern / 24.12.2020 - 12:12:25