• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Stadt Winterthur
  • Stadt Zürich
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

Auseinandersetzung, Unfug und Kollision mit Auto

SZ. Am frühen Sonntagmorgen, 08. November 2009, ist es anlässlich des BAR & PUB TUGGEN zu Auseinandersetzungen gekommen.

Tuggen: Auseinandersetzung.

Dabei wurden mindestens vier Personen leicht verletzt. Sie mussten im Spital Lachen ambulant behandelt werden.Nebst kleineren Scharmützeln zwischen Einzelpersonen gerieten sich auch eine Gruppe von Personen, welche der rechten Szene angehören, sowie eine Gruppe bestehend aus Ausländern und Schweizern in die Haare. Ausserhalb der Lokalität kam es zu einer wüsten Keilerei. Erst durch den präsenten privaten Sicherheitsdienst und ein grösseres Aufgebot der Polizei konnte die Situation wieder unter Kontrolle gebracht werden. Die Mehrheit der bei der Rauferei beteiligten jungen Erwachsenen war alkoholisiert. Die Klärung des genauen Sachverhaltes ist Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

Pfäffikon; Frau von Auto angefahren
Auf einem Parkplatz an der Firststrasse in Pfäffikon ist am Freitagabend, 06. November 2009, um halb zwölf Uhr, eine Frau von einem Auto angefahren worden. Die Frau wurde dabei verletzt und musste in Spitalpflege gebracht werden.  Ein 24-jähriger Lenker übersah beim Herausfahren aus einem Parkplatz eine Gruppe von Fussgängern. In der Folge wäre es beinahe zu einer Kollision gekommen. Aufgrund des Vorfalles sprach eine Frau den Fahrzeuglenker an und tadelte ihn. Als sie wieder ihres Weges gehen wollte, fuhr der fragliche Lenker mit seinem Personenwagen ebenfalls los und streifte sie. Die Frau stürzte in der Folge und verletzte sich am Kopf. Der Lenker flüchtete mit seinem Personenwagen sofort. Im Verlaufe der Nacht konnte er an seinem Wohnort im Kanton St. Gallen betroffen und festgenommen werden. Aufgrund der vorhandenen Alkoholsymptome wurde eine Blutprobe angeordnet und der Führerausweis wurde ihm durch die Polizei abgenommen.
 
Siebnen; Unfug
Unbekannte haben am Freitagabend, 06. November 2009, kurz vor Mitternacht, in Siebnen eine kleine Bierflasche, welche mit Benzin gefüllt war, in Brand gesetzt und gegen eine Hausmauer geworfen. Das Feuer erlosch von alleine wieder. Die Mauer wurde leicht angeschwärzt. Aufgrund der Sachlage geht die Polizei derzeit von einem groben Unfug und nicht von einem eigentlichen Brandanschlag aus. Die Ermittlungen sind im Gang.

SchwyzSchwyz / 08.11.2009 - 17:03:02