• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

Auffahrunfall auf der Autobahn – Zeugenaufruf

Hüttlingen/TG Ein alkoholisierter Autofahrer verursachte am Donnerstagabend auf der Autobahn A7 einen Auffahrunfall. Die Kantonspolizei Thurgau sucht Zeugen.

Ein 29-jähriger Lenker fuhr um 19:15 Uhr mit einem schwarzen KIA auf der Autobahn A7 in Richtung Zürich. Gemäss bisheriger Erkenntnisse fuhr er auf der Überholspur auf einen anderen Personenwagen auf. Dieser überschlug sich und kam auf dem Dach liegend auf der Normalspur zum Stillstand. Der 63-Lenker wurde dabei leicht verletzt, sein Beifahrer blieb unversehrt.

Der Unfallverursacher fuhr zuerst gegen die Mittelleitplanke und konnte dann auf dem Pannenstreifen anhalten, er blieb unverletzt. Ein Atemalkoholtests ergab einen Wert von 0.51 mg/l. Im Auftrag der Staatsanwaltschaft wurde eine Blut- und Urinprobe angeordnet. Dem 29-jährigen Dominikaner wurde der Führerausweis zuhanden des Strassenverkehrsamtes abgenommen.

Gemäss bisherigen Erkenntnissen soll der KIA-Lenker mit überhöhter Geschwindigkeit mehrere Fahrzeuge auf dem Pannenstreifen überholt haben. Die Kantonspolizei Thurgau suchte weitere Personen, die Angaben zum Unfall machen können.

Durch den Unfall wurde die Mittelleitplanke stark beschädigt. Für die Instandsetzung und Fahrbahnreinigung wurde der Unterhaltsdienst aufgeboten. Während der Unfallaufnahme und Fahrzeugbergung war die Autobahn während rund 45 Minuten komplett gesperrt.

Zeugenaufruf: Wer Angaben zum Unfall und insbesondere zur Fahrweise des Lenkers des schwarzen KIA machen kann, wird gebeten sich mit der Kantonspolizei Thurgau, Telefon 058 345 22 22, zu melden.

ThurgauThurgau / 24.08.2018 - 13:41:09