• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Stadt Winterthur
  • Stadt Zürich
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich
DE | FR | IT

Angriffe auf Frauen: Tatverdächtiger vorübergehend inhaftiert

Kreuzlingen/TG Am Mittwoch, dem 29.08.2018 wurde ein Mann festgenommen, dem von der Staatsanwaltschaft Tätlichkeiten gegen Frauen zur Last gelegt werden.

Seit Anfang August sind bei der Kantonspolizei Thurgau vier Meldungen eingegangen, dass Frauen von einem Mann tätlich angegangen wurden. Zwei Frauen erstatteten Anzeige gegen den Unbekannten.

Nach ersten Ermittlungen kontrollierte eine Polizei-Patrouille am Mittwochabend kurz nach 21 Uhr am Hafenbahnhof einen Mann, auf den das Signalement passte. Er wurde vorübergehend inhaftiert.

Zwischenzeitlich wurde der 52-jährige Pole polizeilich befragt, er ist nicht geständig. Die Staatsanwaltschaft Kreuzlingen hat gegen den Mann einen Strafbefehl wegen Tätlichkeiten erlassen. Der Strafbefehl ist noch nicht rechtskräftig. Das Migrationsamt des Kantons Thurgau wurde zur Prüfung allfälliger ausländerrechtlicher Fernhaltemassnahmen informiert.

ThurgauThurgau / 31.08.2018 - 13:50:01