• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Stadt Winterthur
  • Stadt Zürich
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

Alkoholisiert verunfallt und abgehauen

Waldkirch/SG. Am frühen Samstagmorgen (02.01.10) ist auf der Bischofszellerstrasse ein 27-jähriger Automobilist Höhe Stöckeln, Hallerbach in Schleudern geraten und links und rechts in die Leitplanke geprallt.

Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, setzte der Lenker seine Fahrt fort. Er konnte von der Polizeipatrouille im Kanton Thurgau angehalten werden. Die Staatsanwaltschaft St. Gallen, Untersuchungsamt Gossau, verfügte eine Blut- und Urinprobe.

Kurz vor 1 Uhr fuhr der 27-Jährige von Gossau Richtung Arnegg. In Waldkirch geriet er auf der mit Schneematsch bedeckten Strasse ins Schleudern. Das Fahrzeug driftete zuerst auf die Gegenfahrbahn, prallte links in die Leitplanke, wurde dann nach rechts abgewiesen und prallte auf der anderen Strassenseite ebenfalls in die Leitplanke. Danach kam es in der Wiese zum Stillstand. Danach setzte der Unfallverursacher seine Fahrt Richtung Bischofszell fort. Die Polizei konnte sich an den Schlangenlinien auf der Schneefahrbahn orientieren.

Wil: Haltezeichen missachtet und verunfallt

Ein 43-jähriger Automobilist ist am frühen Samstagmorgen (02.01.10) auf der Zürcherstrasse, Einmündung Sirnacherstrasse verunfallt. Er blieb unverletzt. Die Polizei stellte fest, dass der Mann stark alkoholisiert war und möglicherweise unter Drogen- oder Medikamenteneinfluss stand. Die Staaatsanwalt St. Gallen, Untersuchungsamt Gossau verfügte eine Blut- und Urinprobe sowie die Sicherstellung des Fahrzeuges. Der Automobilist fuhr ausserdem trotz Führerausweisentzug.

Um 2.48 Uhr wollte eine Polizeipatrouille auf der Bronschhoferstrasse den langsam aus der Gegenrichtung daherfahrenden 43-Jährigen kontrollieren. Dieser fuhr aber unbeirrt weiter Richtung Schwanenkreisel und fuhr plötzlich in rasanter Fahrt auf der Zürcherstrasse Richtung Münchwilen. Die Polizeipatrouille, welche ihn kurze Zeit aus den Augen verloren hatte, stellte bei der Einmündung Sirnacherstrasse fest, dass das geflüchtete Fahrzeug auf dem Ausstellungsgelände einer Garage vier Fahrzeuge und einen Metallpfosten beschädigt hatte. Der Lenker sass noch im Fahrzeug.

 

Widnau: Auto des Vaters entwendet und in den Ausgang gefahren

Die Polizei konnte am frühen Samstagmorgen (02.01.10) auf der Rheinstrasse einen 18-Jährigen im Auto seines Vaters anhalten. Er war mit sechs Kollegen damit in den Ausgang gefahren. Der 18-Jährige besitzt noch keinen Führerausweis.

Gemäss Abklärungen hatte der junge Mann um 23 Uhr den Personenwagen aus der Garage seines Vaters entwendet und war damit mit sechs Kollegen unterwegs gewesen. Um 3.10 Uhr fuhren er auf der Diepoldsauerstrasse Richtung Heerbrugg. Als er eine Polizeipatrouille sah, wendete er das Fahrzeug und wollte davonfahren. Das Auto konnte bei der Rheinstrasse angehalten werden. Die sechs Mitfahrer mussten ihren Heimweg zu Fuss antreten.

St.GallenSt.Gallen / 02.01.2010 - 11:59:32