• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Stadt Winterthur
  • Stadt Zürich
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich
DE | FR | IT

A3 / Freienbach SZ: Selbstunfall mit PW fordert zwei Schwerverletzte


Bei einem Selbstunfall am Sonntagnachmittag (8.5.2022) auf dem Gemeindegebiet Freienbach SZ der A3, sind die Lenkerin und ihr Beifahrer schwer verletzt worden.

Kurz nach 16.30 Uhr fuhr eine 82-jährige Personenwagenlenkerin auf der A3 Richtung Zürich.

Höhe Einfahrt der Raststätte Fuchsberg geriet ihr Auto aus bislang nicht bekannten Gründen über den rechtsseitigen Beschleunigungsstreifen hinaus in das angrenzende Wiesenbord. Dort fuhr das Fahrzeug rund 100 Meter weiter und durchschlug anschliessend einen Wildzaun, bevor es ungefähr zehn Meter neben der Fahrbahn stehen blieb. Bei diesem Unfall zogen sich die Lenkerin und ihr 82-jähriger Beifahrer schwere Verletzungen zu. Nach der medizinischen Erstversorgung vor Ort wurden die Frau mit einem Rettungshelikopter und der Mann mit einem Rettungswagen in Spitäler gebracht.

Der genaue Unfallhergang wird durch die Kantonspolizei Zürich, in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft des Kantons Schwyz abgeklärt.

Wegen des Unfalls konnte der in Richtung Zürich führende Verkehr bis in die Abendstunden nur einstreifig geführt werden.

Neben der Kantonspolizei Zürich standen die Stützpunktfeuerwehr Pfäffikon SZ, der zuständige Staatsanwalt, ein Notarzt und ein Rettungswagen des Spitals Lachen, die REGA, ein Team des Nationalstrassenunterhaltes sowie ein Abschleppunternehmen im Einsatz.

Zeugenaufruf: Personen, welche sachdienliche Angaben zum Unfallhergang machen können, oder welchen vor dem Unfall der beteiligte, bordeauxrote Mercedes, in irgend einer Form aufgefallen ist, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Verkehrsstützpunkt Neubüel, Telefon 043 813 17 33, in Verbindung zu setzen.

Quelle: Kantonspolizei Zürich
Bildquelle: Kantonspolizei Zürich


Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!



SchwyzSchwyz / 08.05.2022 - 20:47:05