• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Stadt Winterthur
  • Stadt Zürich
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich
DE | FR | IT

A1 / Recherswil – Luterbach SO: Nachtsperrungen


Das Erhaltungsprojekt A1 Recherswil–Luterbach hat mit der Baustelleneinrichtung zur Entfernung des grünen Mittelstreifens im Februar 2022 begonnen.

Die Instandsetzung des Autobahnabschnittes beinhaltet unter anderem den Ersatz des bestehenden Deckbelages durch einen lärmarmen auf den Normal- und Überholspuren. Für diese Arbeiten wird erstmalig die ASTRA Bridge, eine mobile Baustellenbrücke eingesetzt.

Der Verkehr wird über die Brücke geführt, während darunter gearbeitet wird. Die initiale Montage der ASTRA Bridge bedingt zwei Nachtsperrungen am Samstag, 9. April, und Sonntag, 10. April 2022.

Die ASTRA Bridge, eine mobile Baustellenbrücke, wird auf der A1 in Fahrtrichtung Bern nach der Verzweigung Luterbach aufgestellt. Der Verkehr in Fahrtrichtung Bern wird zweispurig darüber geführt. Darunter erfolgt in einem ersten Schritt der Deckbelagsersatz der Normalspur in Fahrtrichtung Bern bis voraussichtlich Mitte Juli 2022. Die ASTRA Bridge und der in Fahrtrichtung folgende Bereich für die Arbeiten im Mittelstreifen bilden zusammen eine fahrende Baustelle: Nach getaner Arbeit verschiebt sich die Baustelle weiter. Mit der üblichen Vorsignalisation ergibt sich eine Baustellenlänge von rund 1’500 Metern.

Im Bereich der fahrenden Baustelle sind die Fahrspuren verengt. Daher wird die Höchstgeschwindigkeit vor und nach der ASTRA Bridge auf 80 km/h, bei der Überfahrt auf 60 km/h reduziert.

Auf der ASTRA Bridge gilt Überholverbot. Wenn immer möglich soll versetzt gefahren werden.

Während der Entfernung des Grünstreifens bis voraussichtlich Mitte Juli 2022 ist in Gegenfahrtrichtung ebenfalls eine Geschwindigkeitsreduktion auf 80 km/h notwendig, da die Baustelle eine Verengung der Überholspur in Fahrtrichtung Zürich bedingt.

Während sich die Baustelle verschiebt, kann die ASTRA Bridge nicht befahren werden. Dieser Fall und wenn Bereiche instandgesetzt werden, in welchen die Brücke aufgrund von Hindernissen nicht verwendet werden kann, bedingen einen Spurabbau von zwei auf eine Spur. Dies erfolgt über den gesamten Projektverlauf jeweils nachts.

Für die Montage der ASTRA Bridge muss die A1 in Fahrtrichtung Bern bei der Verzweigung Luterbach Samstagnacht, 9. April, und Sonntagnacht, 10. April 2022, gesperrt werden.

A1 Verzweigung Luterbach in Fahrtrichtung Bern, Nachtsperrungen
Samstag, 9. April 2022, 20 Uhr bis Sonntag, 10. April 2022, 10 Uhr
Sonntag, 10. April 2022, 20 Uhr bis Montag, 11. April 2022, 5 Uhr

Für die Weiterfahrt in Richtung Bern wird eine Umleitung über die A5 und den Anschluss Solothurn Ost zurück auf die A1 signalisiert. Im Anschlussbereich wird ein Verkehrsdienst eingesetzt.

Erhaltungsprojekt A1 Recherswil–Luterbach
Der Belag auf der Strecke, welcher zuletzt 2006 erneuert wurde, hat das Ende seiner Lebensdauer erreicht und wird durch einen lärmarmen Deckbelag ersetzt. Weiter wird der grüne Mittelstreifen zwischen den Fahrbahnen entfernt und die Strassenentwässerung und das Fahrzeugrückhaltesystem, also die Leitschranken, im Abschnitt angepasst.

Februar 2022: Vorbereitungsarbeiten (Baustelleneinrichtung zur Entfernung des Grünstreifens)
April bis Oktober 2022: Entfernen Grünstreifen und Belagsersatz Normalspur Fahrbahn Bern und Überholspur Fahrbahn Zürich
April bis Oktober 2023: Belagsersatz Überholspur Fahrbahn Bern und Normalspur Fahrbahn Zürich

Quelle: Bundesamt für Strassen ASTRA
Titelbild: Symbolbild © sugengrawuh – shutterstock.com


Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!



SolothurnSolothurn / 04.04.2022 - 12:13:20