• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

90’000 Franken Sachschaden

Ausserrhoden. Am Dienstagmorgen ereigneten sich in Herisau, Gais und Wald vier Unfälle. Der Sachschaden insgesamt beträgt 90'000 Franken. Eine Frau wurde dabei leicht verletzt.

Ein Personenwagenlenker fuhr von Herisau kommend über die Huebstrasse in Richtung Degersheim. Nach einer längeren, abfallenden Geraden geriet das Fahrzeug, ausgangs einer Rechtskurve, auf der schneebedeckten Strasse auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte das Auto frontal mit einem korrekt entgegenkommenden Personenwagen. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Der Sachschaden beträgt ca. 35’000 Franken.

Kollision in Herisau
Eine Personenwagenlenkerin fuhr auf der Kasernenstrasse in Richtung Heinrichsbad. Beim Hotel Säntis bemerkte sie einen Fussgänger, welcher die Strasse überqueren wollte. Sie bremste ihr Fahrzeug ab. Ein nachfolgender Fahrzeuglenker bemerkte dies zu spät und fuhr auf das anhaltende Fahrzeug auf.

In parkiertes Fahrzeug gerutscht
Ein Personenwagenlenker fuhr vom Dorfplatz Gais in Richtung Stoss. Auf Höhe der Kirche geriet der Wagen in einer schneebedeckten Rechtskurve ausser Kontrolle. Das Heck brach nach links aus. Der Neulenker gab Gegensteuer. In diesem Moment griffen die Räder wieder. Der Wagen fuhr nach links über den dortigen Fahrbahnrand hinaus und prallte gegen eines vor der Bäckerei Solenthaler parkiertes Fahrzeug. Eine neben diesem Wagen stehende Frau wurde vom unfallverursachenden Fahrzeug ebenfalls touchiert und leicht verletzt. Sie musste sich in ärztliche Behandlung begeben. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von ca. 9’000 Franken.

Ungenügende Bereifung
Der Lenker eines Personenwagens fuhr von Trogen her in Richtung Heiden. In einer Rechtskurve ausgangs des Dorfes Wald schleuderte das Heck des Fahrzeuges aus und geriet über die Sicherheitslinie. Zur gleichen Zeit fuhr eine Fahrzeuglenkerin in Richtung Wald. Sie wurde vom quer driftenden Personenwagen überrascht und kollidierte seitlich mit diesem. Das unfallverursachende Fahrzeug war mit ungenügendem Profil auf den Winterreifen ausgestattet. Es entstand Sachschaden von über 38’000 Franken.

Appenzell InnerrhodenAppenzell Innerrhoden / 06.02.2007 - 14:32:00