• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Stadt Winterthur
  • Stadt Zürich
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

60 Meter-Sturz nach Alleinunfall

Beggingen/SH. Ein Fahrzeuglenker stürzte 60 Meter einen steile Böschung hinunter. Der Verletzte musste mit der REGA ins Spital gebracht werden.

Ein spektakulärer Alleinunfall ereignete sich am Nachmittag des 22. August auf der Randenüberfahrt von Hemmental nach Beggingen. Unterhalb des «Heidenbomm» im «Mittelbuck» verlor ein älterer Fahrzeuglenker aus noch unbekannten Gründen die Kontrolle über seinen Wagen, geriet rechts von der Fahrbahn ab und stürzte hierauf gut 60 Meter die steile Böschung hinunter, bis er an einem Baum zum Stillstand kam.

Trotz seinen Verletzungen konnte der Mann noch telefonisch Hilfe anfordern; der Feuerwehr gelang es, ihn im schwierigem Gelände aus seinem Fahrzeug zu befreien, worauf ihn ein Helikopter der REGA mit der Seilwinde barg und ins Spital fliegen konnte.

Insgesamt waren nebst zehn Polizeifunktionären auch 18 Mann der Schaffhauser Feuerwehr im Einsatz; die Randenüberfahrt musste während mehreren Stunden gesperrt werden.


Bild 1 in Grossansicht

Bild 2 in Grossansicht

ZürichZürich / 23.08.2007 - 07:57:00