• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Stadt Winterthur
  • Stadt Zürich
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

50 Jahre Kompetenz für Tiefbau, Strassen, Kies und Beton

Appenzell/AI. Alois Koch und später seine Söhne machten ihre Firma während den letzten 50 Jahren zu einem der führenden Unternehmen für Strassen- und Tiefbau sowie für Kies und Beton.

Seit bald 20 Jahren tragen die Gebrüder Urs, Benno und Sacha Koch in zweiter Generation die Verantwortung und treiben die Expansion der Geschäftstätigkeit in den umliegenden Kantonen voran. Niederlassungen in Gais, St.Gallen und Bischofszell ergänzen den Hauptsitz in Appenzell und zeugen vom guten Ruf, den sich das Unternehmen in der Ostschweiz erarbeitet hat. Die Gewerbemesse in Appenzell wird genutzt, um mit dem Publikum auf das 50-Jahr-Jubiläum anzustossen.
Im Jahre 1959 gründeten die Brüder Alois und Franz Koch in Ergänzung zum bestehenden Landmaschinenhandel ein Unternehmen für Tiefbau und Kiesabbau in Appenzell. Der Aufbau des Unternehmens wurde schon im dritten Jahr durch den tragischen Tod von Franz Koch in der Kiesgrube Triebern überschattet. Fortan übernahmen Alois Koch und seine Frau Margrit die Verantwortung für die junge Firma allein und trieben mit unermüdlicher Kraft den Aufbau und das Wachstum voran.

Wirtschaftlicher Aufschwung genutzt
Die Wirtschaft erlebte in der zweiten Hälfte des letzten Jahrhunderts einen kräftigen Aufschwung. Alois und Margrit Koch nutzten die Möglichkeiten, die sich ihnen boten, geschickt und erarbeiteten sich einen treuen Kundenstamm. Der 1962 eröffnete Werkhof an der Blattenheimatstrasse wurde schon bald zu klein, so dass 1968 der Umzug an den neuen Standort an der Industriestrasse in Mettlen erfolgte. Den Landmaschinenhandel verkauften sie Anfang der 70er Jahre an Emil Rusch im Rinkenbach.

Kies- und Betonwerk ARA
Im Jahre 1984 wurde das Kies- und Betonwerk ARA in Betrieb genommen, welches noch heute die Tätigkeit im Strassen- und Tiefbau gleichwertig ergänzt. Insgesamt zwölf Jahre wurden in die Planung und in langwierige Bewilligungsverfahren für den Steinbruch Schatten investiert, welcher seit 2000 als Rohstofflieferant diesen Geschäftsbereich ergänzt.

Die Söhne steigen ein
Vor 19 Jahren wurde ein weiteres wichtiges Kapitel aufgeschlagen. 1990 übernahmen die drei Söhne Urs, Benno und Sacha leitende Funktionen im Unternehmen. Sie erweiterten im gleichen Jahr den Firmensitz an der Industriestrasse mit einer neuen Werkhalle mit Büro und Wohnhaus. Drei Jahre später ging die operative Verantwortung ganz an die Gebrüder Koch über, welche den eingeschlagenen Expansionskurs mutig und mit unternehmerischer Vorsicht vorantrieben.
Nach der Eröffnung des Steinbruchs Schatten folgte schon 2003 die Erneuerung des Betonwerks ARA. Erstmals erhielt das Publikum anlässlich eines Tages-der-offenen-Tür einen Blick hinter die Kulissen des Unternehmens, welches hier einen der wenigen einheimischen Rohstoffe abbaut und weiterverarbeitet.

Wechselvolle Zeiten
Dass Licht und Schatten nahe beieinander liegen, musste die Familie Koch auf tragische Weise erfahren. Seit dem 12. November 2007 bleibt Vater Alois Koch verschollen.

Bedeutender Arbeitgeber und Ausbildungsbetrieb
Die Koch AG arbeitet heute überregional in den Kantonen Thurgau, St.Gallen und beiden Appenzell. Rund 60% des Geschäftsumsatzes wird heute ausserhalb von Appenzell Innerrhoden erarbeitet. Der Hauptsitz in Appenzell wird ergänzt mit Niederlassungen in Bischofszell, St.Gallen und Gais. An diesen vier Standorten arbeiten je nach Saison zwischen 60 und 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Zusätzlich werden permanent drei bis fünf Lehrlinge ausgebildet, was eine wichtige Versicherung für die Rekrutierung von künftigem Fachpersonal ist.
Im laufenden Jahr 2009 wurde die Kommanditgesellschaft in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Der eingetragene Firmen- und Markenname reflektiert nun das Kerngeschäfts des Unternehmens: Koch AG, Strassen- & Tiefbau, Kies & Beton.

50-Jahr-Feier an der A09
Auf Feierlichkeiten wurde bewusst verzichtet. Dies würde nicht zum diskreten und seriösen Geschäftsstil des Unternehmens und den Gebrüdern Koch passen. Das Firmenjubiläum wurde hingegen mit den Mitarbeitern anlässlich eines Betriebsaufluges gebührend gefeiert.
Nun soll auch die Öffentlichkeit im Rahmen der Gewerbemesse A09 an den Feierlichkeiten teilhaben. Dazu bietet die Gewerbemesse A09 in Appenzell an diesem Wochenende den passenden Rahmen, um am Stand der Koch AG auf das Jubiläum anzustossen.

Appenzell InnerrhodenAppenzell Innerrhoden / 13.11.2009 - 10:03:57