• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich
Flucht Basel

22-jähriger Mann flüchtet in Basel vor der Grenzwachpatrouille

Am 05.09.2020, ca. 19.45 Uhr, wurde nach einer Nacheile durch eine Patrouille der Grenzwache ein 22-jähriger Mann festgenommen.

Die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft ergaben, dass die Grenzwachpatrouille im Horburgtunnel ein verdächtiges Fahrzeug festgestellt hatte und dessen Lenker kontrollieren wollte. In der Folge hielt der Lenker jedoch nicht an und flüchtete, teilweise mit platten Reifen und stark überhöhter Geschwindigkeit, in Richtung Schlachthofstrasse. In der Friedrich Miescher-Strasse konnte sich ein Fussgänger nur noch durch einen Sprung in ein Gebüsch vor dem herannahenden Fahrzeug retten.

Anschliessend stoppte der Lenker und flüchtete zu Fuss, konnte jedoch kurze Zeit später festgenommen werden. Wie sich herausstellte, befanden sich im Auto eine Frau und zwei Kleinkinder. Beim Festgenommenen handelt es sich um einen 22-jährigen Deutschen. Weshalb sich der Mann der Kontrolle entzogen hat, ist noch nicht geklärt und Gegenstand der Ermittlungen. Er verfügt über keinen gültigen Fahrausweis.

Der Passant, welcher sich durch einen Sprung in ein Gebüsch vor dem Auto retten konnte sowie Personen, die weitere Hinweise geben können, werden ersucht, sich mit der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft Tel. 061 267 71 11, oder mit der nächsten Polizeiwache in Verbindung zu setzen.

Staatsanwaltschaft des Kantons Basel-Stadt

Basel-StadtBasel-Stadt / 06.09.2020 - 11:16:04