• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

20-Jähriger in kleinem See bei Réchy ertrunken

Am Sonntagnachmittag, 16. August 2020 ertrank ein junger Mann beim Schwimmen in einem kleinen See bei Réchy.

Der Unfall ereignete sich gegen 15:30 Uhr. Der Mann befand sich in einem kleineren See bei Réchy am Schwimmen, als er plötzlich unter Wasser geriet. Sein Begleiter, welcher sich ausserhalb des Wassers auf einer Sitzbank aufhielt, alarmierte die Einsatzkräfte.

Patrouillen der Kantonspolizei und der Regionalpolizei Sitten/Siders trafen als erste Einsatzkräfte an der Unfallstelle ein, und begaben sich sofort ins Wasser.

Bei der Suche standen zwei Helikopter der Rettungsorganisation «Air- Glaciers/Maison FXB du Sauvetage», zwei Taucher, Einsatzkräfte der Feuerwehr Siders mit einem Boot, die Feuerwehr Vallon, Rettungssanitäter sowie ein Notarzt im Einsatz.

Die vermisste Person konnte gegen 17:00 Uhr von den Einsatzkräften trotz Reanimation nur noch tot geborgen werden.
Beim Opfer handelt es sich um einen 20-jährigen Portugiesen, mit Wohnsitz im Mittelwallis.

Die Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung eingeleitet.

Eingesetzte Mittel: Kantonspolizei, Regionalpolizei Sitten/Siders, Kantonale Walliser Rettungsorganisation, Air-Glaciers/Maison FXB du Sauvetage, Rettungstaucher, Notarzt, Sanitäter/Ambulanzdienst, Stützpunktfeuerwehr Siders, Feuerwehr Vallon.

Police VS

Région Lémanique / 16.08.2020 - 20:45:33