• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

16-Jähriger wird von zwei Männern beraubt

Aarau/AG. Zwei junge Männer zwangen einen 16-Jährigen dazu, ihnen Bargeld zu geben und erbeuteten so über hundert Franken. Die Polizei konnte die beiden einen Tag später ermitteln und verzeigen.

Der 16-jährige Schweizer befand sich am späten Samstagabend, 7. Februar, bei der Bushaltestelle am Bahnhof Aarau, als die beiden Unbekannten an ihn herantraten. Einer der beiden fragte den Jugendlichen nach Haschisch. Er erklärte, dass er kein solches habe, worauf der andere Geld forderte. Der Jugendliche sah sich gezwungen, das Portemonnaie hervorzunehmen. Einer der Unbekannten riss ihm dieses aus der Hand und entnahm daraus das vorhandene Notengeld – etwas über hundert Franken.

Zu Hause angekommen erzählte der Jugendliche den Vorfall seinem Vater, welcher die Kantonspolizei alarmierte. Diese löste eine Fahndung aus, welche aber vorerst erfolglos blieb.

Am Sonntagnachmittag fielen einem Kantonspolizisten in der Aarauer Innenstadt jedoch zwei junge Männer auf, die dem verbreiteten Signalement entsprachen. Mit Hilfe einer Patrouille der Stadtpolizei Aarau wurden die beiden folglich angehalten. Bald zeigte sich, dass es sich um die fraglichen Personen handelte. Die beiden im Aargau wohnhaften Kongolesen im Alter von 15 und 19 Jahren gaben die Tat schliesslich zu. Die Kantonspolizei hat beide verzeigt.

AargauAargau / 09.02.2009 - 12:50:42