ORT Zürich
Zürich Fr. 28. September 2018 - 15:54 Uhr / Stapo ZH/PN

Verkehrsunfall fordert schwerverletzte Radfahrerin – Zeugenaufruf

Die Velolenkerin wurde in kritischem Zustand in die Notaufnahme gebracht. (Symbolbild)
Die Velolenkerin wurde in kritischem Zustand in die Notaufnahme gebracht. (Symbolbild)
Google Maps: Zürich, Zürich (ZH), Zürich

polizeinews.ch Zürich, Zürich (ZH), Zürich

Zürich/ZH Am späten Mittwochnachmittag, dem 26.09.2018 wurde eine Velolenkerin auf der Forchstrasse bei einer Kollision mit einem Auto schwer verletzt. Die Stadtpolizei Zürich sucht Zeuginnen und Zeugen. - Stapo ZH/PN

Gemäss bisherigen Erkenntnissen war eine 25-jährige Velolenkerin kurz nach 18:00 Uhr Höhe Rehalp auf der Forchstrasse stadteinwärts unterwegs. Aus noch ungeklärten Gründen stürzte sie im Gleisbereich der Forchbahn und fiel auf die Gegenfahrbahn. Dort wurde sie von einem stadtauswärtsfahrenden Auto erfasst und schwer verletzt.

Die junge Frau wurde in kritischem Zustand ins Spital gebracht. Die Autolenkerin erlitt einen Schock und musste von Schutz & Rettung ebenfalls ins Spital gebracht werden. Der genaue Unfallhergang und die Unfallursache werden durch Spezialisten des Unfalltechnischen Dienstes der Stadtpolizei und dem Forensischen Institut Zürich untersucht.

Der Verkehr auf der Forchstrasse musste für die Unfallaufnahme während mehrerer Stunden einspurig wechselseitig geführt werden. Die VBZ hatte zwischen Bahnhof Stadelhofen und Rehalp Ersatzbusse im Einsatz.

Zeugenaufruf: Personen, die Angaben zum Unfallhergang auf der Forchstrasse Höhe Hausnummer 381, unmittelbar bei der VBZ-Haltestelle Rehalp, am Mittwoch, 26.09.2018, kurz nach 18:00 Uhr machen können, werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Zürich, Tel. 0444 117 117, zu melden.

Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN