ORT Zürich 11°
Zürich Di. 7. August 2018 - 15:30 Uhr / Kapo ZH/PN

Spektakulärer Schlag gegen Drogenhandel im Darknet

Einschlägige Konten lahmgelegt: ein Coup der Zürcher Behörden. (Bild: Kapo ZH)
Einschlägige Konten lahmgelegt: ein Coup der Zürcher Behörden. (Bild: Kapo ZH)
Google Maps: Zürich, Zürich (ZH), Zürich

polizeinews.ch Zürich, Zürich (ZH), Zürich

Zürich/ZH Den Zürcher Strafverfolgungsbe- hörden ist es gelungen, eine Tätergruppierung, die über Darknet-Verkaufsplattformen Drogenhandel im grossen Stil betrieben haben soll, zu identifizieren. - Kapo ZH/PN

Im Rahmen des sehr aufwändigen Ermittlungsverfahrens der Staatsanwaltschaft II in enger Zusammenarbeit mit verschiedenen Spezialdiensten der Kantonspolizei Zürich wurden fünf Personen verhaftet und am 6. August 2018 in Untersuchungshaft versetzt. Die Staatsanwaltschaft hat die illegalen Angebote und die zugehörigen Benutzerkonten beschlagnahmt und damit stillgelegt.

Die Verhafteten stehen unter dringendem Tatverdacht, auf verschiedenen Darknet-Verkaufsplattformen Betäubungs- mittelhandel im Mehrkilobereich betrieben zu haben. Das Zwangsmassnahmengericht hat auf Antrag der Staats- anwaltschaft am 6. August 2018 für alle fünf Beschuldigten Untersuchungshaft angeordnet.

Die Staatsanwaltschaft hat drei Benutzerkonten beschlagnahmt, über welche der Vertrieb der Drogen abgewickelt wurde, und damit den umsatzstärksten Verkäufer sowie zwei weitere Top-10-Shops des Schweizer Betäubungsmittel-Binnenhandels im Darknet lahmgelegt. Zudem stellte die Kantonspolizei Zürich vier Kilogramm Kokain sowie über ein Kilogramm MDMA und Ecstasy sicher.

Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN