ORT Zürich 19°
Zürich (ZH) Mi. 12. September 2018 - 14:21 Uhr / Stapo ZH/PN

Mehrfamilienhaus steht zum zweiten Mal in Flammen – Brandstiftung


Google Maps: Zürich (ZH), Zürich

polizeinews.ch Zürich (ZH), Zürich

Zürich/ZH Am Dienstagabend, dem 11.09.2018 verursachte ein vorsätzlich gelegter Brand im Kreis 12 hohen Sachschaden. Eine Person musste zur Überprüfung ins Spital gebracht werden. Die Polizei sucht Zeuginnen und Zeugen. - Stapo ZH/PN

Kurz nach 23.30 Uhr wurde der Einsatzzentrale der Stadtpolizei Zürich ein Brand in einem Mehrfamilienhaus an der Roswiesenstrasse 32 im Kreis 12 gemeldet. Beim Eintreffen der Rettungskräfte brannte der Dachstock bereits lichterloh. Mehrere Personen – auch aus angrenzenden Häusern – wurden evakuiert. Eine Person wurde zur Überprüfung ins Spital gebracht.

Der Sachschaden am Gebäude und Mobiliar übersteigt nach ersten Schätzungen die hunderttausend-Franken-Grenze. Das Mehrfamilienhaus ist in den oberen Stock- werken nicht mehr bewohnbar. Die Bewohnerinnen und Bewohner aus den angrenzend evakuierten Liegenschaften konnten in der Zwischenzeit wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

Detektive der Stadtpolizei Zürich und Brandermittler der Kantonspolizei Zürich gehen von einer Brandstiftung aus. Bereits am 25. August 2018 kam es in derselben Liegenschaft zu einem Brand. Verletzte gab es damals keine. Für die Brandermittler der Kantonspolizei Zürich steht auch hier Brandstiftung im Vordergrund.

Zeugenaufruf: Personen, die im Zusammenhang mit den Brandereignissen vom 25. August oder 11. September 2018 an der Roswiesenstrasse 32 in Zürich-Schwamen- dingen machen können, werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Zürich, Tel. 0 444 117 117, zu melden. Die Bewohnerinnen und Bewohner im Quartier Roswiesen- strasse werden gebeten, die Haustüren immer zu schliessen und verdächtige Wahrnehmungen frühzeitig der Polizei zu melden.

Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN