Winterthur Fr. 9. August 2019 - 16:11 Uhr / Stapo Winterthur/PN

Mann mit Armeewaffe belästigt Passanten – Festnahme

Der alkoholisierte Mann, der das Sturmgewehr im Vorfeld gestohlen hatte, wurde verhaftet. (Symbolbild)
Der alkoholisierte Mann, der das Sturmgewehr im Vorfeld gestohlen hatte, wurde verhaftet. (Symbolbild)

polizeinews.ch Winterthur, Zürich (ZH), Zürich

Winterthur/ZH Am Dienstag, dem 06.07.2019 nahm die Stadtpolizei einen Mann fest, der zuvor zu Fuss im Quartier Blumenau mit einer Armeewaffe umherging. Dabei sprach er Passanten an und belästigte diese. - Stapo Winterthur/PN

Kurz nach 18:30 Uhr gingen bei der Einsatzzentrale der Stadtpolizei Winterthur aus dem Quartier Blumenau mehrere Meldungen ein, wonach ein Mann mit einer Armeewaffe (Sturmgewehr) unterwegs sei und dabei Passanten belästige.

Unverzüglich rückten mehrere Patrouillen aus, die kurz darauf den beschriebenen Mann sichteten. Beim Erblicken der Polizei flüchtete der Verdächtige zu Fuss, er konnte aber wenig später angehalten und festgenommen werden. Die zwischenzeitlich weggeworfene Waffe fand die Polizei im Anschluss in einem Gebüsch; diese wurde sichergestellt.

Erste Abklärungen ergaben, dass der Mann, ein 29-jähriger Schweizer, alkoholisiert war und die ungeladene Waffe lediglich mit sich führte, ohne damit Personen bedroht zu haben. Weiter stellte sich heraus, dass die Waffe vom rechtmässigen Besitzer nach einem Diebstahl als gestohlen gemeldet worden war. Die Polizei schrieb die Waffe damals zur Fahndung aus.

Bei der folgenden Hausdurchsuchung am Wohnort des Täters konnte weiteres Deliktsgut, das aus dem gleichem Diebstahl stammt, sichergestellt werden. Nach den polizeilichen Ermittlungen wurde der Mann der zuständigen Staatsanwaltschaft übergeben.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN