Zürich (ZH) Di. 10. September 2019 - 14:23 Uhr / Stapo ZH/PN

Gift- oder grasgrün? Demonstranten färben Limmat ein

Sieht man nicht alle Tage: Die Limmat leuchtet grün. (Bild: Stapo ZH)
Sieht man nicht alle Tage: Die Limmat leuchtet grün. (Bild: Stapo ZH)
Grün soweit das Auge reicht. Die Polizei ermittelt. (Bild: Stapo ZH)
Grün soweit das Auge reicht. Die Polizei ermittelt. (Bild: Stapo ZH)
Mit der Aktion wollen Demonstranten auf Ihre Anliegen aufmerksam machen. (Bild: Stapo ZH)
Mit der Aktion wollen Demonstranten auf Ihre Anliegen aufmerksam machen. (Bild: Stapo ZH)

polizeinews.ch Zürich (ZH), Zürich

Zürich/ZH Am Dienstag, dem 10.09.2019 haben Unbekannte im Kreis 1 die Limmat mit einem zurzeit unbekannten Farbstoff grün eingefärbt. Die polizeilichen Ermittlungen laufen. Für Menschen besteht offenbar keine Gefahr. - Stapo ZH/PN

Kurz nach 12:00 Uhr ging bei der Einsatzzentrale der Stadtpolizei Zürich die Meldung ein, dass die Limmat grasgrün eingefärbt worden sei. Dementsprechend stellte sich sofort die Frage, ob dies für die Umwelt oder für Personen gefährlich sein könne.

Die Stadtpolizei Zürich hat umgehend Abklärungen einge- leitet und die Wasserschutzpolizei aufgeboten. Zudem wurden Detektive eingesetzt, um den Ursprung der Verfärbung abzuklären.

Aufgrund von ersten Erkenntnissen kann davon ausge- gangen werden, dass die Limmat von unbekannten Demonstrierenden im Bereich der Gemüsebrücke grün eingefärbt worden ist, um auf ihr Anliegen aufmerksam zu machen. Die Abklärungen der Wasserschutzpolizei sind noch nicht abgeschlossen. Die entnommene Wasserprobe wird zur Zeit zum Amt für Abfall, Wasser, Energie und Luft (AWEL) gebracht, um das Wasser genau zu untersuchen.

Zurzeit kann nicht vorausgesagt werden, wann die Untersuchung abgeschlossen ist und das Resultat bekannt gegeben werden kann.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN