Zürich Mo. 11. Februar 2019 - 11:41 Uhr / Stapo ZH/PN

Fussgänger nach Kollision mit Linienbus schwer verletzt

Schutz & Rettung brachte den Verletzten ins Spital. (Symbolbild)
Schutz & Rettung brachte den Verletzten ins Spital. (Symbolbild)

polizeinews.ch Zürich

Zürich/ZH Am Freitagnachmittag, dem 08.022019 kam es im Kreis 3 zu einer Kollision zwischen einem Bus und einem Fussgänger, der anschliessend mit schweren Verletzungen hospitalisiert werden musste. - Stapo ZH/PN

Gemäss ersten polizeilichen Erkenntnissen fuhr der VBZ-Bus der Linie 72 kurz nach 14:15 Uhr über die Utobrücke und bog nach rechts in die Manessestrasse ein. Dabei kam es zu einer Kollision mit einem 60-jährigen Mann, der die Manessestrasse von der Sihl her kommend in Richtung Edenstrasse überquerte.

Der Fussgänger musste in der Folge mit schweren Fussverletzungen durch die Sanität von Schutz & Rettung Zürich ins Spital gebracht werden. Der genaue Unfall- hergang wird durch Spezialisten des Unfalltechnischen Dienstes der Stadtpolizei Zürich untersucht.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN