ORT Zürich 4,1°
Zürich (ZH) Fr. 17. Februar 2017 - 13:42 Uhr / Stapo ZH/PN

Ein Verletzter nach Auseinandersetzung im Kreis 4 – mutmassliche Täter verhaftet

Ein Beteiligter erlitt eine mittelschwere Stichverletzung. (Symbolbild)
Ein Beteiligter erlitt eine mittelschwere Stichverletzung. (Symbolbild)
Google Maps: Zürich (ZH), Zürich

polizeinews.ch Zürich (ZH), Zürich

Zürich/ZH. Am späten Donnerstagnachmittag, 16. Februar 2017, kam es im Kreis 4 zu einer Auseinandersetzung zwischen drei Männern. Dabei erlitt ein 30-Jähriger mittelschwere Stichverletzungen. Die beiden mutmasslichen Täter wurden festgenommen. - Stapo ZH/PN

Kurz vor 18 Uhr wurde die Stadtpolizei Zürich wegen einer Auseinandersetzung vor ein Lokal an der Langstrasse gerufen. Vor Ort trafen die Polizisten auf einen 30-jährigen Schweizer, der Stichverletzungen am Oberkörper aufwies.

Er wurde umgehend ins Spital geführt. Abklärungen ergaben, dass der Verletzte zuvor eine Auseinandersetzung mit zwei Unbekannten gehabt hatte. Dabei wurde unter anderem auch eine Stichwaffe eingesetzt und der 30-Jährige damit verletzt. Die Polizisten konnten noch am Tatort einen der beiden mutmasslichen Täter, einen 46-jährigen Iraner, festnehmen.

Kurze Zeit später konnte im Kreis 9 auch der zweite mutmassliche Täter, ein 37-jähriger Iraner, festgenommen werden. Das Motiv und der genaue Hergang der Tat sind nun Gegenstand der Untersuchungen von Detektiven der Stadtpolizei Zürich und der zuständigen Staatsanwaltschaft.

Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN