ORT Zürich
Küsnacht ZH Di. 4. September 2018 - 18:21 Uhr / Kapo ZH/PN

Bei Gartenarbeiten «Blindgänger» gefunden – Polizei gibt Entwarnung

 Nachdem der Blindgänger durch Spezialisten untersucht worden war, gab die Polizei Entwarnung. (Symbolbild)
Nachdem der Blindgänger durch Spezialisten untersucht worden war, gab die Polizei Entwarnung. (Symbolbild)
Google Maps: Küsnacht ZH, Meilen, Zürich (ZH), Zürich

polizeinews.ch Küsnacht ZH, Meilen, Zürich (ZH), Zürich

Küsnacht/ZH Am Dienstag, dem 4.9.2018 ist bei Gartenarbeiten ein Blindgänger im Gebiet das Alterswohnheim Sonnenhof gefunden worden. Vorsichthalber wurde das Gebiet grossräumig abgesperrt und die Bewohner des Quartiers evakuiert. - Kapo ZH/PN

Gegen 14.45 Uhr ging bei der Kantonspolizei Zürich die Meldung ein, wonach bei Gartenarbeiten ein Blindgänger gefunden worden sei.

Die ausgerückte Polizei sperrte daraufhin das Gebiet im Umkreis von rund 100 Metern ab. Die angrenzenden Liegenschaften wurden evakuiert. Die Spezialisten des Kompetenzzentrums für Kampfmittel- und Minenräumung (KAMIR) und des Forensischen Instituts Zürich (FOR) untersuchten daraufhin den Blindgänger und konnten um 17:30 Uhr Entwarnung geben. Danach durften die Bewohner in ihre Häuser zurückkehren.

Beim Blindgänger handelt es sich um eine 25 kg schwere, unscharfe Fliegerbombe, welche 70 cm lang ist und in den Jahren 1938/39 von der Schweizer Armee zu Übungs- zwecken verwendet worden ist.

Nebst der Kantonspolizei Zürich standen das Forensische Institut Zürich (FOR), Spezialisten des Kompetenz- zentrums für Kampfmittel- und Minenräumung (KAMIR) mit Helikopter, der Kommunalpolizei, Sanitätsfahrzeuge von Schutz und Rettung, die Feuerwehr Küsnacht sowie der Sicherheitsvorsteher der Gemeinde Küsnacht im Einsatz.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN