ORT Zürich
Zürich Mi. 12. September 2018 - 16:38 Uhr / Kapo ZH/PN

215 Straftaten, 320'00 Franken Deliktsumme, hoher Sachschaden: Ermittlungen gegen Einbrecher abgeschlossen

215 Brüche, über 320'000 Franken Deliktsumme, rund 130'00 Franken Sachschaden: Die beiden Schweizer sind klar «schwere Jungs». (Symbolbild)
215 Brüche, über 320'000 Franken Deliktsumme, rund 130'00 Franken Sachschaden: Die beiden Schweizer sind klar «schwere Jungs». (Symbolbild)
Google Maps: Zürich, Zürich (ZH), Zürich

polizeinews.ch Zürich, Zürich (ZH), Zürich

Zürich/ZH Die Kantonspolizei Zürich hat in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland ein Verfahren gegen zwei Einbrecher abgeschlossen. - Kapo ZH/PN

In den Jahren 2016 und 2017 wurden im Bezirk Zürich mehrere Serien von ähnlichen Einbruchdiebstählen festgestellt. Die unbekannte Täterschaft brach dabei vorwiegend in Kellerabteile ein. Die Ermittlungen zeigten jedoch, dass zuerst in Hauswartungsräume eingebrochen wurde und man dort, unter anderem, Schlüssel entwendet hatte. Mit diesen Schlüsseln erfolgten schliesslich die Einbrüche in die Kellerabteile.

Polizeiliche Ermittlungen führten im September 2017 zur Verhaftung eines 32-jährigen Schweizers. Weiterführende Untersuchungen im Zusammenhang mit der Festnahme dieses Mannes führten im Oktober 2017 zur Verhaftung eines 34-jährigen Komplizen, der ebenfalls aus der Schweiz stammt.

In den polizeilichen Befragungen zeigten sich die Täter geständig, die meisten Delikte begangen zu haben oder mindestens daran beteiligt gewesen zu sein. Insgesamt konnten den beiden Tätern 215 Straftaten mit einem Gesamtdeliktsbetrag von über 320‘000 Franken und einem Sachschaden von über 130‘000 Franken nachgewiesen werden.

Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN