Zug (ZG) Di. 10. September 2019 - 15:54 Uhr / Zuger Polizei/PN

Unfall im Skaterpark – Zeugenaufruf

Die Polizei bittet den Jungen, der sein BMX-Velo zurückgelassen hat, sich zu melden. (Bild: Zuger Polizei)
Die Polizei bittet den Jungen, der sein BMX-Velo zurückgelassen hat, sich zu melden. (Bild: Zuger Polizei)

polizeinews.ch Zug (ZG), Zentralschweiz

Zug/ZG Am Samstag sind zwei Buben in der Freizeitanlage beim Podium 41 kollidiert. Einer von ihnen wurde verletzt, der zweite entfernte sich von der Unfallstelle. Die Polizei sucht Zeugen. - Zuger Polizei/PN

Zum Vorfall kam es am Samstag, dem 07.09.2019 um ca. 19:15 Uhr im Skaterpark beim Podium 41 in Zug. Gemäss den bisherigen Ermittlungen ist ein Knabe auf einem BMX-Velo in einen 6-jährigen Buben gefahren, der sich zu Fuss auf der Skateranlage befand. Beim anschliessenden Sturz verletzt sich der 6-Jährige im Gesicht und musste ins Spital eingeliefert werden.

Der Knabe mit dem BMX-Velo entfernte sich noch vor Eintreffen der Rettungskräfte von der Anlage, liess jedoch sein Fahrrad zurück.

Zeugenaufruf: Die Zuger Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Wer den Zusammenprall der beiden Kinder beobachtet hat, genaueres zum Unfallhergang oder zum zurückgelassenen BMX-Fahrrad sagen kann, wird gebeten, sich bei der Einsatzleitzentrale der Zuger Polizei zu melden (T 041 728 41 41). Insbesondere suchen wir den Knaben, der sich nach dem Zusammenprall ohne sein Fahrrad von der Skateranlage entfernt hat. Wir bitten ihn und seine Eltern, sich zu melden.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN