Dallenwil Mo. 8. Juli 2019 - 14:15 Uhr / Kapo NW/PN

Strolchenfahrt wird von Baum gebremst

Der Lenker musste mit der Rega ins Spital gebracht werden, auch sein Mitfahrer wurde verletzt. (Bild: Kapo NW)
Der Lenker musste mit der Rega ins Spital gebracht werden, auch sein Mitfahrer wurde verletzt. (Bild: Kapo NW)
Am von der Mutter entwendeten Auto entstand Totalschaden. (Bild: Kapo NW)
Am von der Mutter entwendeten Auto entstand Totalschaden. (Bild: Kapo NW)

polizeinews.ch Dallenwil, Nidwalden (NW), Zentralschweiz

Dallenwil/NW Ein 20-Jähriger entwendete am Donnerstag das Auto seiner Mutter und verursachte kurze Zeit später auf der Wiesenbergstrasse einen Selbstunfall. Dabei wurde er und sein Beifahrer verletzt. - Kapo NW/PN

Zum Unfall kam es am 04.07.2019 gegen 21:00 Uhr, als der junge Mann zusammen mit einem gleichaltrigen Kollegen auf der Wiesenbergstrasse talwärts in Richtung Dallenwil fuhr. Auf der Bergstrasse touchierte das Fahrzeug vor der Verzweigung Dableten mehrmals die linke Stützmauer. Der Lenker kollidierte schlussendlich massiv frontal mit einem Baum.

Er musste mit noch nicht näher be-kannten Verletzungen mit der aufgebotenen Rega in ein Spital überführt werden. Sein ebenfalls verletzter Mitfahrer wurde mit dem Rettungsdienst in das Kantonsspital nach Stans gefahren.

Am Fahrzeug entstand Totalschaden, es musste durch ein Abschleppunternehmen unter Beihilfe der aufgebotenen Stützpunktfeuerwehr Stans geborgen und weggeführt werden. Die Staatsanwaltschaft ordnete beim Lenker, der keinen Führerausweis besitzt, eine Blut- und Urinprobe an.

Die genaue Unfallursache wird durch die Kantonspolizei Nidwalden in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Nidwalden ermittelt.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN