ORT Zürich -1°
Risch Mo. 8. Oktober 2018 - 11:24 Uhr / Zuger Polizei/PN

Rettungshelikoptereinsatz nach Selbstunfall – Zeugenaufruf

Ein Rettungshelikopter (rechts im Bild) brachte den Rollerfahrer ins Spital. (Bild: Zuger Polizei)
Ein Rettungshelikopter (rechts im Bild) brachte den Rollerfahrer ins Spital. (Bild: Zuger Polizei)
Google Maps: Risch, Zug (ZG), Zentralschweiz

polizeinews.ch Risch, Zug (ZG), Zentralschweiz

Risch Rotkreuz/ZG Bei einem Selbstunfall hat sich ein Rollerfahrer erheblich verletzt. Der Mann wurde mit einem Rettungshelikopter in ein ausserkantonales Spital eingeliefert. - Zuger Polizei/PN

Am Freitag, dem 05.10.2018 kurz nach 13:15 Uhr fuhr ein 38-jähriger Rollerfahrer auf derChamerstrasse in Richtung Dorfzentrum. Nach der Verzweigung Chamer-/Poststrasse, bei der Anfahrt auf die Bahnüberführung, stürzte der Zweiradlenker aus noch nicht bekannten Gründen. Dabei verletzte er sich erheblich.

Nach der medizinischen Erstversorgung durch den Rettungsdienst Zug wurde der Verunfallte mit einem Rettungshelikopter der Rega in ein ausserkantonales Spital eingeliefert.

Zeugenaufruf: Personen, die den Unfall beobachtet haben und Angaben zum Hergang machen können, sind gebeten, sich bei der Einsatzleitzentrale der Zuger Polizei unter Tel. 041 728 41 41 zu melden

Im Einsatz standen Mitarbeitende des Rettungsdienstes Zug, der Rega, eines privaten Abschleppunternehmens und der Zuger Polizei.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN