Oberägeri Mi. 7. August 2019 - 11:12 Uhr / Zuger Polizei /PN

Rettungshelikoptereinsatz nach Badeunfall

Der verunfallte Badegast wurde per Heli ins Spital geflogen. (Symbolbild)
Der verunfallte Badegast wurde per Heli ins Spital geflogen. (Symbolbild)

polizeinews.ch Oberägeri, Zug (ZG), Zentralschweiz

Oberägeri/ZG Im Ägeribad ist ein Badegast auf der Wasserrutschbahn verunfallt. Mit dem Helikopter wurde er in ein ausserkantonales Spital eingeliefert. - Zuger Polizei /PN

Der Unfall ereignete sich am Sonntag, dem 04.08.2019 kurz nach 12:15 Uhr im Ägeribad. Nach einer Fahrt auf der dortigen Wasserrutschbahn lag ein 35-jähriger Mann regungslos im Wasser. Der anwesende Bademeister reagierte umgehend, zog den Mann aus dem Wasser und betreute ihn bis zum Eintreffen der Rettungskräfte.

Zur Kontrolle wurde der 35-Jährige mit einem Rettungs- helikopter der Alpine Air Ambulante in ein ausserkantonales Spital überführt. Zu diesem Zeitpunkt war der Verunfallte bereits wieder ansprechbar. Gemäss den bisherigen Ermittlungen dürfte sich der 35-Jährige auf der Wasserrutschbahn den Kopf gestossen und dadurch das Bewusstsein verloren haben.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN