Giswil Do. 7. Februar 2019 - 13:38 Uhr / Kapo OW/PN

Quadfahrer stören Winterruhe der Wildtiere – die Polizei sucht Zeugen

Mit ist mit Quads kreuz und quer durch den Wald geblocht und hat Wildtiere aufgeschreckt? Die Polizei sucht Zeugen. (Symbolbild)
Mit ist mit Quads kreuz und quer durch den Wald geblocht und hat Wildtiere aufgeschreckt? Die Polizei sucht Zeugen. (Symbolbild)

polizeinews.ch Giswil, Obwalden (OW), Zentralschweiz

Giswil/OW Am Dienstag nutzten Quadfahrer den Wald für ihr Freizeitvergnügen da, wo sich zurzeit viele Wildtiere aufhalten. Da dies verboten ist und die Wildtiere unnötig stört, sucht die Polizei Zeugen. - Kapo OW/PN

Am Nachmittag des 05.02.2019 erhielt die Kantonspolizei Obwalden Hinweise, dass Quadfahrer im Grundwald in Giswil kreuz und quer durch den Wald fahren. Da zurzeit viele Wildtiere in den Wäldern in tieferen Lagen ihre Winterruhe halten, wurden diese Tiere unnötig gestört.

Jede unnötige Störung raubt dem Wild Kräfte, die es für den noch länger andauernden Winter dringend benötigt. Zudem ist es Privatpersonen generell verboten, mit Motorfahr- zeugen Wälder zu befahren. Dies ist nur mit Ausnahmebewilligungen gestattet.

Zeugen, die Angaben zum Verhalten der Quadfahrer machen können, melden sich bitte bei der Kantonspolizei Obwalden, Tel. 041 666 65 00.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN