Luzern (LU) Mi. 3. Juli 2019 - 13:05 Uhr / Luzerner Polizei/PN

Nichtschwimmer in kritischem Zustand aus Fluss gezogen

Der Nichtschwimmer wurde von Passanten aus der Reuss geborgen und reanimiert. Sein Zustand ist kritisch.(Symbolbild)
Der Nichtschwimmer wurde von Passanten aus der Reuss geborgen und reanimiert. Sein Zustand ist kritisch.(Symbolbild)

polizeinews.ch Luzern (LU), Zentralschweiz

Luzern/LU Am Samstag haben Passanten einen 66-jährigen Nichtschimmer aus der Reuss geborgen. Der Mann befindet sich in einem kritischen Zustand. Die Luzerner Polizei verweist auf die Baderegeln der SLRG. - Luzerner Polizei/PN

Zwei Passanten haben am Samstag, dem 29.6.2019 um ca. 17:45 Uhr an der Sentimattstrasse einen 66-Jährigen aus der Reuss geborgen. Der Mann aus Sri Lanka befindet sich in kritischem Zustand.

Die beiden Retter haben umgehend mit der Reanimation begonnen und den Rettungsdienst 144 aufgeboten. Gemäss ersten Zeugenaussagen war der Mann ins Wasser gestiegen, um sich abzukühlen. Beim 66-jährigen soll es sich um einen Nichtschwimmer handeln. Der Mann liegt im kritischen Zustand im Spital.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN