ORT Zürich
Baar ZG Do. 17. August 2017 - 16:29 Uhr / Zuger Polizei/PN

Mutmasslicher Täter bleibt in Haft

Der 34-jährige Mann, der am Mittwochnachmittag (16. August 2017) in Baar eine Frau an- gegriffen hat, bleibt in Haft. Grund für den Angriff war ein Streit zwischen Bekannten. (Symbolbild)
Der 34-jährige Mann, der am Mittwochnachmittag (16. August 2017) in Baar eine Frau an- gegriffen hat, bleibt in Haft. Grund für den Angriff war ein Streit zwischen Bekannten. (Symbolbild)
Google Maps: Baar ZG, Zug (ZG), Zentralschweiz

polizeinews.ch Baar ZG, Zug (ZG), Zentralschweiz

Baar/ZG. Nach dem Angriff auf eine junge Frau wurde der mutmassliche Täter, ein 34-jähriger Schweizer (vgl. Medienmitteilung Nr. 147/2017), in der Zwischenzeit vom zuständigen Staatsanwalt einvernommen. - Zuger Polizei/PN

Dabei hat er gestanden, für den Angriff verantwortlich zu sein. Als Motiv gab der Mann an, dass es im Rahmen eines länger bestehenden Streits zwischen Bekannten zur Eskalation gekommen sei.

Wie die Ermittlungen weiter ergaben, haben sich das Opfer und der mutmassliche Täter gekannt. Sie standen jedoch in keiner verwandtschaftlichen, familiären oder persönlichen Beziehung zueinander. Ihre Begegnung gestern fand zufällig statt.

Die Staatsanwaltschaft des Kantons Zug hat unmittelbar nach der Tat beim mutmasslichen Täter eine Blut- und Urinprobe angeordnet. Das Resultat ist noch ausstehend. Der 34-Jährige bleibt weiterhin in Haft.

Das Opfer, das zum Zeitpunkt der Tat in Begleitung von einem 14-jährigen Mädchen und zwei Kleinkindern war, wurde mittelschwer verletzt und befindet sich nach wie vor in Spitalpflege.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

1 KOMMENTARE

Wo soll er sonst bleiben als im Knast ? Soll er wieder heim zu Mama gehen dürfen ? Was ist bloss aus unserem Rechtssystem geworden ?
Roger J. sagte am 21. Aug 2017 12:29:28 #
KOMMENTAR SCHREIBEN