ORT Zürich
Luzern (LU) Do. 20. April 2017 - 13:59 Uhr / Luzerner Polizei/PN

Kriminaltourist festgenommen

Die Luzerner Polizei hat hat die Ermittlungen gegen einen Einbrecher aus Albanien abgeschlossen. Ihm wird vorgeworfen, dass er als Kriminaltourist in die Schweiz einreiste und in kurzer Zeit sechs Einbrüche oder Versuche dazu verübte. (Symbolbild)
Die Luzerner Polizei hat hat die Ermittlungen gegen einen Einbrecher aus Albanien abgeschlossen. Ihm wird vorgeworfen, dass er als Kriminaltourist in die Schweiz einreiste und in kurzer Zeit sechs Einbrüche oder Versuche dazu verübte. (Symbolbild)
Google Maps: Luzern (LU), Zentralschweiz

polizeinews.ch Luzern (LU), Zentralschweiz

Luzern/LU. Der Einbrecher ist Mitte Februar von Griechenland über Italien in die Schweiz gereist. Während seinem Aufenthalt in der Schweiz hat er insgesamt sechs Einbrüche oder Versuche dazu verübt. - Luzerner Polizei/PN

Betroffen waren Geschäfte oder Privathäuser in Ebikon (5 Fälle) und Luzern (1 Fall). Dabei ist er teilweise in die ausgewählten Einbruchobjekte eingedrungen während die Bewohner anwesend waren.

Er entwendete primär Bargeld und Wertgegenstände im Wert von rund 40'000 Franken. An den Gebäuden entstand ein Sachschaden von rund 10'000 Franken.

Der Einbrecher wurde am 1. März von der Luzerner Polizei festgenommen (siehe Medienmitteilungen vom 2. und 14. März 2017). Er befindet sich in Untersuchungshaft. Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Emmen.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN