Flühli Mo. 3. Februar 2020 - 12:04 Uhr / Luzerner Polizei/PN

Junglenker fährt Fussgängergruppe an – drei Personen verletzt

Das Auto schlitterte auf die Gegenfahrbahn und auf das angrenzende Trottoir. (Bild: Luzerner Polizei
Das Auto schlitterte auf die Gegenfahrbahn und auf das angrenzende Trottoir. (Bild: Luzerner Polizei

polizeinews.ch Flühli, Entlebuch, Luzern (LU), Zentralschweiz

Flühli/LU Auf einer schneebedeckten Strasse verlor ein Autofahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug, das eine Fussgängergruppe erfasste. Drei Personen, davon zwei Kinder, wurden verletzt. - Luzerner Polizei/PN

Am Mittwoch, dem 29.01.2020 um 20:00 Uhr fuhr ein 19-jähriger Autofahrer auf der Hauptststrasse von Flühli Richtung Sörenberg.

Kurz nach der Ochsenweid verlor er auf der schneebe- deckten Strasse die Herrschaft über sein Auto. Dieses schleuderte auf die Gegenfahrbahn und das angrenzende Trottoir. Dort wurde eine Fussgängergruppe vom Auto erfasst.

Die drei Fussgängerinnen, eine 61-jährige Frau sowie zwei Mädchen im Alter von 12 beziehungsweise 13 Jahren, wurden durch den Rettungsdienst mit erheblichen Ver- letzungen in verschiedene Spitäler gefahren.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN