Adligenswil Mo. 2. September 2019 - 12:36 Uhr / Luzerner Polizei/PN

Gewässerverschmutzung durch Gülle führt zu Fischsterben

Unzählige Bachforellen wurden vernichtet. (Symbolbild)
Unzählige Bachforellen wurden vernichtet. (Symbolbild)
Der Verursacher des Fischsterbens wird angezeigt. (Bild: Luzerner Polizei)
Der Verursacher des Fischsterbens wird angezeigt. (Bild: Luzerner Polizei)

polizeinews.ch Adligenswil, Luzern, Luzern (LU), Zentralschweiz

Adligenswil/LU Am Mittwoch ist es zu einer Gewässerverschmutzung durch Gülle gekommen. Dies führte zu einem Fischsterben auf einer Länge von ca. 3,5 Kilometer. Die Ursache ist geklärt und der Verursacher wird beanzeigt. - Luzerner Polizei/PN

Am Mittwoch, dem 28.08.2019 ca. 16:45 Uhr wurde der Polizei eine Gewässerverschmutzung im Würzenbach gemeldet.

Abklärungen ergaben, dass in einem Landwirtschafts- betrieb die Schwemmkanäle gespült wurden. Dabei wurde eine Abdeckklappe nicht geschlossen. Dadurch floss die Gülle über eine Wiese und gelangte in Sickerleitungen, welche in den Würzenbach führen. Durch die Verschmutzung wurde im Würzenbach der Fischbestand, vorwiegend Bachforellen, auf einer Strecke von ca. 3,5 Kilometer teilweise vernichtet.

Der genaue Schadenbetrag kann derzeit nicht beziffert werden. Der Verursacher wird beanzeigt. Im Einsatz standen Angehörige der Feuerwehr Adligenswil und Mitarbeiter der Fischereifachstelle der Dienststelle Landwirtschaft und Wald des Kantons Luzern.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN