ORT Zürich -4°
Neuenkirch Mi. 5. Dezember 2018 - 13:35 Uhr / Luzerner Polizei/PN

Fussgängerin auf Zebrastreifen schwer verletzt – die Polizei sucht Zeugen

Die auf dem Zebrastreifen angefahrene Frau erlitt schwere Verletzungen. (Symbolbild)
Die auf dem Zebrastreifen angefahrene Frau erlitt schwere Verletzungen. (Symbolbild)

polizeinews.ch Neuenkirch, Sursee, Luzern (LU), Zentralschweiz

Neuenkirch/LU Ende Oktober erfasste ein Auto eine Frau auf dem Fussgängerstreifen und verletzte diese schwer. Die Polizei sucht Zeugen. - Luzerner Polizei/PN

Am Montag, dem 29.10.2018 um 17:15 Uhr fuhr ein Lenker mit seinem Auto auf der Luzernstrasse in Richtung Lohren. Auf Höhe Luzernstrasse 15 überquerte eine Frau den Fussgängerstreifen. Dabei wurde sie vom Auto erfasst und auf das Trottoir geschleudert, wo sie schwer verletzt liegen blieb. Sie wurde vom Rettungsdienst 144 ins Spital gebracht. Gemäss ersten Abklärungen gab es an der Unfallstelle mehrere Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben.

Aufgrund des heutigen Ermittlungsstandes hielten vor der Kollision mehrere Motorfahrzeuge, welche aus Richtung Lohren gefahren kamen, vorschriftsgemäss vor dem Fussgängerstreifen an und ermöglichten unbekannten Fussgängern und der verunfallten Frau das Überqueren der Strasse.

Die Luzerner Polizei sucht Zeugen. Personen, welche den Unfall beobachtet haben, werden gebeten sich unter Telefon 041 248 81 17 zu melden. Dies betrifft insbeson- dere die unbekannten Fussgänger sowie die Motorfahr- zeugführer, welche den Fussgängern das Überqueren der Strasse auf dem Zebrastreifen ermöglicht haben.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN