Baar ZG Di. 9. Juli 2019 - 12:23 Uhr / Zuger Polizei/PN

Frontalkollision auf Brücke, vier Verletzte

Die Kollision forderte vier Verletzte. (Bild: Zuger Polizei)
Die Kollision forderte vier Verletzte. (Bild: Zuger Polizei)

polizeinews.ch Baar ZG, Zug (ZG), Zentralschweiz

Baar/ZG Nach einem Überholmanöver sind zwei Autos zusammengeprallt. Vier Personen wurden verletzt. - Zuger Polizei/PN

Der Unfall ereignete sich am Freitag, dem 05.07.2019 kurz vor 18:15 Uhr auf der Aegeristrasse. Eine 23-jährige Autolenkerin fuhr auf der Lorzentobelbrücke bergwärts Richtung Ägeri und beabsichtigte, ein stehendes Pannenfahrzeug zu überholen. Dabei fuhr sie auf die Gegenfahrbahn, worauf es zu einer Frontalkollision mit einem entgegenkommenden Auto kam.

Die Unfallverursacherin wie auch ihre 19-jährige Beifahrerin wurden erheblich verletzt. Der Rettungsdienst Zug betreute und überführte sie ins Spital. Der 24-jährige Lenker des entgegenkommenden Autos sowie dessen 21-jährige Beifahrerin wurden leicht verletzt.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Für die Bergung der Patienten und den Autos musste der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt werden. Dies führte im Feierabendverkehr zu Behinderungen.

Im Einsatz standen Mitarbeitende des Rettungsdienstes Zug, eines privaten Abschleppunternehmens, des Strassenunterhaltsdienstes und der Zuger Polizei.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN