Beromünster Mo. 13. Januar 2020 - 17:21 Uhr / Luzerner Polizei/PN

Feuersbrunst in Bauernhaus mit Anbau – niemand verletzt

Das Bauernhaus und der Anbau standen rasch in Vollbrand. (Bild: Luzerner Polizei)
Das Bauernhaus und der Anbau standen rasch in Vollbrand. (Bild: Luzerner Polizei)
Fast hundert Einsatzkräfte waren beim Brand vor Ort. (Bild: Luzerner Polizei)
Fast hundert Einsatzkräfte waren beim Brand vor Ort. (Bild: Luzerner Polizei)
Das Gebäude war nicht mehr zu retten. Die Brandursache wird ermittelt. (Bild: Luzerner Polizei)
Das Gebäude war nicht mehr zu retten. Die Brandursache wird ermittelt. (Bild: Luzerner Polizei)

polizeinews.ch Beromünster, Sursee, Luzern (LU), Zentralschweiz

Beromünster/LU In der Freitagnacht brach im Ortsteil Neudorf in einem Bauernhaus mit Anbau ein Brand aus. Verletzt wurde niemand. Das Gebäude erlitt Totalschaden. - Luzerner Polizei/PN

Am Freitag, dem 10.01.2020 um 01:55 Uhr wurde der Polizei gemeldet, dass in einem Bauernhaus ein Brand ausgebrochen sei. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand ein Teil des Hauses in Brand.

Das Feuer griff rasch um sich und das Gebäude geriet innerhalb von kurzer Zeit in Vollbrand. Verletzt wurde niemand. Ein Hausbewohner brachte sich und seinen Hund selbstständig in Sicherheit.

Im Einsatz standen ca. 95 Angehörige der Feuerwehren Michelsamt und Region Sursee. Die Brandursache ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen der Branddetektive der Luzerner Polizei. Der entstandene Sachschaden am Gebäude kann derzeit nicht beziffert werden, dieses erlitt Totalschaden.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN